Río Camacho

Fluss in Bolivien

Der Río Camacho ist ein Fluss im Süden des südamerikanischen Anden-Staates Bolivien.

Río Camacho
Camacho
Zusammenfluss von Rio Camacho und Rio Guadalquivir zum Rio Tarija und dessen Eintritt in den Cañon de la Angostura

Zusammenfluss von Rio Camacho und Rio Guadalquivir zum Rio Tarija und dessen Eintritt in den Cañon de la Angostura

Daten
Lage Bolivien
Flusssystem Río de la Plata
Abfluss über Tarija → Bermejo → Paraguay → Paraná → Río de la Plata → Atlantik
Quelle Cordillera Oriental
22° 3′ 29″ S, 65° 0′ 16″ W
Quellhöhe 3725 m
Mündungshöhe 1674 m
Höhenunterschied 2051 m
Sohlgefälle 28 ‰
Länge 72 km
Linke Nebenflüsse Río Alizos, Río Rochero
Gemeinden Rechara, Camacho, Chaguaya, Juntas, Chocloca, Valle de Concepción

Die Quelle des Camacho[1] liegt in der bolivianischen Cordillera Oriental in der Nähe der Grenze zu Argentinien in einer Höhe von 3725 m. Von dort aus fließt der Camacho in nördlicher Richtung und mündet nach 72 km in den Río Nuevo Guadalquivir, Oberlauf des Río Tarija, 6 km unterhalb der Ortschaft Valle de Concepción.

Der Camacho ist auf seiner gesamten Länge nicht schiffbar und je nach Jahreszeit erheblichen Wasserschwankungen unterworfen. In den Wintermonaten von April bis Oktober fallen nur durchschnittliche Monatsniederschläge von weniger als 30 mm, so dass der Camacho in dieser Zeit kaum Wasser führt, während er in der Feuchtezeit von Dezember bis Februar mit Monatsniederschlägen von über 100 mm immer wieder über die Ufer treten kann.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Río Camacho@1@2Vorlage:Toter Link/geonames.nga.mil (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. im GEOnet Names Server

WeblinksBearbeiten