Quintus Maecius Laetus

römischer Politiker, Senator und Prätorianerpräfekt

Quintus Maecius Laetus war ein römischer Politiker, Senator und Prätorianerpräfekt.

Herkunft und Abstammung des Laetus sind unbekannt. Um 185 wurde er Statthalter der Provinz Arabien und im Anschluss Statthalter von Ägypten (200–203). Im Jahr 205 übernahm Laetus zusammen mit Papinian die Nachfolge des mächtigen Plautian als Prätorianerpräfekt. In diesem Amt blieb er wohl bis 211. Anschließend wurde Laetus im Jahr 215 – während der Regierungszeit des Kaisers Caracalla (211–217) – gemeinsam mit Marcus Munatius Sulla Cerialis ordentlicher Konsul[1], wobei in den Inschriften an seinen Namen die Zahl II oder das Wort it(erum) als Kennzeichnung der zweiten Bekleidung des Konsulats angehängt ist. Wann er das Amt zum ersten Mal innehatte, ist unbekannt. Vermutet wird deshalb auch, dass er vielleicht nur die ornamenta consularia oder eine adlectio inter consulares erhalten hatte.[2]

LiteraturBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Alison E. Cooley: The Cambridge Manual of Latin Epigraphy. Cambridge University Press, Cambridge 2012, ISBN 978-0-521-84026-2, S. 476.
  2. Siehe Prosopographia Imperii Romani (PIR²) (1970) M 54.
VorgängerAmtNachfolger
Alfenus AppolinarisPräfekt der römischen Provinz Ägypten
200–203
Claudius Iulianus