Hauptmenü öffnen

Quadrart Dornbirn ist ein mit privaten Mitteln der „Stiftung zur Förderung zeitgenössischer Kunst Erhard Witzel i.G.“ finanziertes, nonkommerzielles Forum für Ausstellungen mit dem Ziel, den anspruchsvollen Dialog über zeitgenössische Kunst zu fördern.

Inhaltsverzeichnis

Die ArchitekturBearbeiten

Das insgesamt dreistöckige Ausstellungshaus inklusive eines Untergeschosses, das grundsätzlich für Ausstellungszwecke genutzt wird, wurde 2007 von dem Vorarlberger Architekten Heinz Wäger (Vorarlberger Baukünstler) geplant und 2008 fertiggestellt. Auf mehr als 500 m² befinden sich zwei große Ausstellungsräume, eine der Öffentlichkeit zugängliche Bibliothek mit mehr als 3800 Künstler-Monografien, sowie ein Gastatelier.

Im Juni 2009 wurde die Kunsthalle mit ihrer ersten Ausstellung eröffnet.

AusstellungenBearbeiten

Es finden vier Ausstellungen p. a. statt.

Von 2009 bis 2015 und ab 2019 das Format „Ansichten“ mit jeweils vier Präsentationen. Von 2016 bis 2018 waren es nur 3 Ausstellungen, da das Format „Dialog“, das in Kooperation mit dem Vorarlberg Museum stattfand, den vierten Ausstellungszyklus füllte.

AnsichtenBearbeiten

Basis der Ausstellungsprojekte ist die Kunstsammlung von Erhard Witzel. Es werden nationale und internationale Kuratoren einladen. Diese Kuratoren wählen einen Aspekt aus der Sammlung aus und konfrontieren diesen unter dem Titel „Ansichten“ mit einem Konzept, das sich grundsätzlich der zeitgenössischen Kunst widmen muss.

DialogBearbeiten

Als Kooperationspartner des vorarlberg museums[1], Bregenz wurde von 2016 bis 2018 mit dem Format: „Dialog“, einmal jährlich eine ausgewählte Gegenüberstellung von Arbeiten aus der Sammlung des vorarlberg museums und der Sammlung Erhard Witzel gezeigt, zu der auch jeweils ein Katalog erschien.

PublikationenBearbeiten

  • Ansichten 2010, „Ansichten 01“ bis „Ansichten 05“ im Quadrart Dornbirn, Kuratoren: E. Davis-Klemm, Grit Weber, Lucas Gehrmann, Roland Jörg, Peter Joch
  • Vom Strich zur Form“, 22 ausgewählte Künstler mit Arbeiten in Stein, Marmor, Stahl, Holz, Plastik und auf Zweidimensionalität reduzierte Zeichnung
  • Ansichten 2011, „Ansichten 06“ bis „Ansichten 09“ im Quadrart Dornbirn, Kuratoren: Juliane Huber, Ulrich Meyer-Husmann, Gernot Riedmann, Erhard Witzel
  • Ansichten 2012, „Ansichten 10“ bis „Ansichten 13“ im Quadrart Dornbirn, Kuratoren: Renate Bender, Ihn Yang, Winfried Nussbaummüller, Burkhard Richter
  • Ansichten 2013, „Ansichten 14“ bis „Ansichten 17“ im Quadrart Dornbirn, Kuratoren: Herta Pümpel, Elisabeth Claus, Bruno K, Jan-Ulrich Schmidt
  • Ansichten 2014, „Ansichten 18“ bis „Ansichten 20“ im Quadrart Dornbirn, Kuratoren: Mariette Haas-Klein, Marc Peschke, Edgar Leissing
  • Ansichten 2015, „Ansichten 21“ bis „Ansichten 23“ im Quadrart Dornbirn, Kuratoren: Edgar Diehl, Simeon Brugger, Christel Schüppenhauer
  • Ansichten 2016, „Ansichten 24“ bis „Ansichten 26“ im Quadrart Dornbirn, Kuratoren: Dr. Ingrid Adamer, Florian Trampler, Andrea Neuman, Tenesh Webber
  • Ansichten 2017, „Ansichten 27“ bis „Ansichten 29“ im Quadrart Dornbirn, Kuratoren: Peter Weber, Uta Belina Waeger, Herwig Bitsche Nord-Süd Verlag, Kurt Dornig
  • Ansichten 2018, „Ansichten 30“ bis „Ansichten 32“ im Quadrart Dornbirn, Kuratoren: Ottmar Hörl, Horst Keining, Harald Bichler
  • Dialog 1 „Vom Zeigen und Verbergen“ in Kooperation mit dem vorarlberg museum, Bregenz Ausstellung im Quadrart Dornbirn, Kuratorin: Katrin Dünser, Andreas Rudigier, ISBN 978-3-901802-39-3.
  • Dialog 2 „Imagination“ in Kooperation mit dem vorarlberg museum, Bregenz. Ausstellung im Quadrart Dornbirn, Kuratoren: Ute Denkenberger, Erhard Witzel, ISBN 978-3-901802-41-6.
  • Dialog 3 „Übergänge & Zwischenräume“ in Kooperation mit dem vorarlberg museum, Bregenz. Ausstellung im Quadrart Dornbirn, Kuratorin: Magdalena Häusle-Hagmann
  • „Auf Einladung“, 5 Räume – 10 KünstlerInnen", Ausstellung im Forum für aktuelle Kunst. Villa Claudia, Feldkirch, Kurator: Erhard Witzel
  • „Thomas Hoor - Eisbär fängt Schneeflocken“, Bucher Verlag, Hohenems/ Vaduz/ Wien 2017, ISBN 978-3-99018-430-1.
  • „JANUS“ (Jan-Ulrich Schmidt), „Der Kern“, Verlag Transformzone, Frankfurt, 2018, Text: Klaus Honnef, Bonn
  • Uta Belina Waeger, „155 Schritte ins Paradies“, Kunstinstallation auf dem Schloßberg Alt-Ems, Hohenems

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vorarlberg museum. Abgerufen am 26. Juli 2017.