Klassifikation nach ICD-10
G93.2[1] Benigne intrakranielle Hypertension [Pseudotumor cerebri]
N28.8[1] Sonstige näher bezeichnete Krankheiten der Niere und des Ureters
H05.1[1] Chronische entzündliche Affektionen der Orbita
ICD-10 online (WHO-Version 2019)

Pseudotumor ist ein falscher Tumor, ein sogenanntes Scheingeschwulst. Darunter fallen z. B. Retentionszysten, Warzen, fibroepitheliale Hyperplasien, Hyperkeratosen, also raumfordernde Geschwulste, die aber nicht die Eigenschaften eines Tumors im engeren Sinne haben. Ausnahme bildet hier das Krankheitsbild Pseudotumor cerebri, das auch als Idiopathische intrakranielle Hypertension bekannt ist.

QuelleBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Alphabetisches Verzeichnis zur ICD-10-WHO Version 2019, Band 3. Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI), Köln, 2019, S. 328.