Hauptmenü öffnen

Die Priesterhufe war ein Flächenmaß in Pommern. Die Priesterhufe war Grundlage für die Pacht und Zehnten, die an den Priester gezahlte werden musste.

  • 1 Priesterhufe = 1 1/3 Haken (wendische Hufe)/Hackenhufe = 2/3 Landhufe = 1/3 Hägerhufe (flämische Hufe) = 1310 1/6 Are
  • 1 Priesterhufe = 4/9 Tripelhufe = 20 Morgen (pommerscher) = 6000 Quadratruten (pommersche)

Übersicht über die pommerschen Hufe[1]:

  • 1 Hägerhufe = 60 Pommersche Morgen = 27709 8/10 Quadratruten (brandenburg.)
  • 1 Tripelhufe = 45 Pommersche Morgen = 20782 7/20 Quadratruten (brandenburg.)
  • 1 Landhufe = 30 Pommersche Morgen = 13854 9/10 Quadratruten (brandenburg.)
  • 1 Priesterhufe = 20 Pommersche Morgen = 9236 6/10 Quadratruten (brandenburg.)
  • 1 Hakenhufe = 15 Pommersche Morgen = 6927 9/20 Quadratruten (brandenburg.)

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Johann Friedrich Krüger: Vollständiges Handbuch der Münzen, Maße und Gewichte aller Länder der Erde. Verlag Gottfried Basse, Quedlinburg/Leipzig 1830, S. 121, 126, 127, 258.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Johann Albert Eytelwein: Vergleichungen der gegenwärtig und vormals in den königlich preußischen Staaten eingeführten Maaße und Gewichte: mit Rücksicht auf die vorzüglichsten Maaße und Gewichte in Europa. Realschulbuchhandlung, Berlin 1810, S. 36.