Hauptmenü öffnen

Die Prag-Film AG war eine deutsche Filmproduktionsgesellschaft, die von 1941 bis 1945 bestand und ihren Sitz im besetzten Prag hatte. Sie diente nach der Zerschlagung der Tschechoslowakei als wichtige Vertretung der Interessen der Reichs-Kinematografie im „Protektorat Böhmen und Mähren“.

Die Prag-Film AG entstand am 21. November 1941 aus den Produktionseinrichtungen der tschechoslowakischen AB-Filmfabrikations AG. Dazu gehörten die bedeutenden Ateliers in Barrandov und Hostivař. Mit der Gründung der Ufa-Film GmbH (UFI) am 10. Januar 1942 wurde sie in den Staatskonzern einverleibt und behielt nur noch formale Selbstständigkeit.

Inhaltsverzeichnis

Spielfilme der Prag-Film AGBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Tereza Dvořáková: Prag-Film AG 1941–1945. Im Spannungsfeld zwischen Protektorats- und Reichs-Kinematografie. Mit einem Beitrag: Die Tschechische Kinematografie im Protektorat Böhmen und Mähren von Ivan Klimeš. Edition Text und Kritik, München 2008, ISBN 978-3-88377-950-8, (zugleich Diplomarbeit Karlsuniversität Prag 2002).

WeblinksBearbeiten