Hauptmenü öffnen

Post SG Stuttgart

deutscher Sportverein

Die Post SG Stuttgart – genauer Postsportgemeinschaft Stuttgart – war ein Postsportverein aus Stuttgart. Im Tischtennis spielte die Damenmannschaft in der 1972 gegründeten Bundesliga.

Der Verein ging 1997 in Konkurs, weil die Bundespostbehörde aufgelöst wurde.

TischtennisBearbeiten

Die Damenmannschaft gehörte 1972 zu den Vereinen der neu gegründeten zweigeteilten Bundesliga. In der Saison 1972/73 wurde sie in der Gruppe Südwest Erster. Damit zog sie ins Endspiel um die deutsche Meisterschaft ein, das sie mit 2:6 gegen den VfL Osnabrück verlor. Im Folgejahr kam sie auf Platz drei, danach wurde die Mannschaft aus der Bundesliga zurückgezogen.

Bekannte Spielerinnen waren:

Andere SportartenBearbeiten

Von 1966 bis 1997 bestand eine Rugby-Abteilung, aus der der Stuttgarter RC hervorging. Im Rhönradfahren wurde Brigitte Muschlien 1968 deutsche Jugendmeisterin,[1] Marianne Gerok holte Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre mehrere Medaillen bei deutschen Meisterschaften.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten