Portal:Sport/Artikel des Monats

Logo der Olympischen Spiele 2020
Das neue Nationalstadion in Tokio

Die Olympischen Sommerspiele 2020 (offiziell Spiele der XXXII. Olympiade) sind die aktuellen Olympischen Sommerspiele und fanden vom 23. Juli bis 8. August 2021 in Tokio statt. Ursprünglich sollten sie vom 24. Juli bis 9. August 2020 abgehalten werden, doch wegen der sich ab dem Frühjahr 2020 ausbreitenden COVID-19-Pandemie wurden sie um fast genau ein Jahr verschoben; damit wurden erstmals Olympische Sommerspiele außerhalb des üblichen 4-Jahres-Rhythmus angesetzt. Sie fanden pandemiebedingt ohne ausländische Zuschauer, Angehörige von Athleten und mit wenigen „Volunteers“ (Freiwillige Helfer) statt.

Die japanische Hauptstadt trug bereits 1964 die Spiele aus. Auch 1940 war Tokio für die Austragung der Spiele vorgesehen, musste sie aber nach dem Ausbruch des Japanisch-Chinesischen Kriegs am 16. Juli 1938 an das IOC zurückgeben. Darüber hinaus bewarb sich die Stadt erfolglos um die Olympischen Spiele 1960 und 2016.

Die meisten Wettbewerbe wurden innerhalb von acht Kilometern um das olympische Dorf ausgetragen. Badminton, Bahnradfahren, Basketball, Fechten, die Fußballspiele, Golf, der Moderne Fünfkampf, die Mountainbikewettbewerbe, Reiten, Ringen, Rugby, Schießen, Segeln und Taekwondo, fanden außerhalb dieses Bereiches statt. Innerhalb des 8-Kilometer-Radius teilten sich die Sportstätten auf die Heritage Zone im Norden (u. a. mit dem Olympiastadion; Sportarten: Leichtathletik, Tischtennis, Handball, Judo, die Straßenradrennen, Gewichtheben und Boxen) und die Tokyo Bay Zone im Süden (u. a. mit dem Medienzentrum; Sportarten: Volleyball, BMX, Turnen, Tennis, Triathlon, Marathon, Beach-Volleyball, Hockey, Reitsport, Rudern, Kanu, Bogenschießen und Schwimmsport) auf. - Artikel lesen …