Hauptmenü öffnen

Der Piz Tavrü ist mit 3168 m ü. M. nach dem Piz Sesvenna und dem Piz Pisoc der dritthöchste Berg der Sesvennagruppe in den Schweizer Alpen.

Piz Tavrü
Piz Tavrü (knapp rechts der Bildmitte) von Südwesten

Piz Tavrü (knapp rechts der Bildmitte) von Südwesten

Höhe 3168 m ü. M.
Lage Scuol/Val Müstair, Schweiz
Gebirge Sesvenna-Gruppe
Dominanz 7,3 km → Piz Pisoc
Schartenhöhe 851 m ↓ Sur il Foss
Koordinaten 818581 / 173752Koordinaten: 46° 40′ 45″ N, 10° 17′ 46″ O; CH1903: 818581 / 173752
Piz Tavrü (Kanton Graubünden)
Piz Tavrü

Lage und UmgebungBearbeiten

Der Gipfel erhebt sich nördlich des Ofenpasses über dem Val Nüglia, die Nordflanke des Berges fällt zum Val Tavrü, einem Seitental des Val S-charl, hin ab. Die Südseite des Piz Tavrü wie auch das gesamte Val Nüglia sind Teil des Schweizer Nationalparks. Die Grenze des Parks verläuft über den gesamten Kamm des Berges von Südosten nach Nordwesten. Mit einer Schartenhöhe von 851 Metern ist der Piz Tavrü ein relativ eigenständiger Berg.

Routen zum GipfelBearbeiten

Der Piz Tavrü wird nur sehr selten bestiegen. Mögliche Routen führen von S-charl aus durch das Val Tavrü zur Nordseite des Berges. Hier kann entweder zur Fuorcla Val Nüglia hinaufgestiegen werden, um den Gipfel über den Ostgrat zu erreichen (mindestens WS+,II), oder direkt durch ein Rinnensystem in der Nordflanke zum Gipfel gestiegen werden (ca. ZS-,III, wegen Steinschlages besonders bei warmen Temperaturen gefährlich). Da die Südseite im Nationalpark liegt gibt es dort keine bekannten Routen, der Schwierigkeitsgrad dürfte aber generell niedriger sein als auf der Nordseite, da die Neigung der Südflanke wesentlich geringer ist als die der Nordflanke.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten