Piz Tasna

Berggipfel in der Silvretta

Der Piz Tasna ist ein 3179,3 m hoher Berggipfel in der Silvretta im Schweizer Kanton Graubünden (Gemeinde Scuol).

Piz Tasna
Piz Tasna von Nordwesten, von der Breiten Krone (3078 m) gesehen

Piz Tasna von Nordwesten, von der Breiten Krone (3078 m) gesehen

Höhe 3179,3 m ü. M.
Lage Graubünden, Schweiz
Gebirge Silvretta
Dominanz 2,4 km → Krone
Schartenhöhe 374 m ↓ Fuorcla da Tasna (Tasnapass)
Koordinaten 814518 / 193620Koordinaten: 46° 51′ 33″ N, 10° 15′ 8″ O; CH1903: 814518 / 193620
Piz Tasna (Kanton Graubünden)
Piz Tasna
Gestein Liaskalk
Erstbesteigung 1849 durch Johann Wilhelm Coaz

Er liegt am nördlichen Ende einer meist nord-südlich verlaufenden Bergkette zwischen den Tälern Val Tasna im Westen und Val Laver, einem Seitental des Val Sinestra, im Osten. Die Spitze liegt wenig südöstlich der schweizerisch-österreichischen Grenze. Südlich auf dem Bergkamm befinden sich der Piz Nair (2966 m) und der Piz Minschun (3068,2 m). Der Piz Tasna überragt das Engadin bei Scuol um fast 2000 m. Auf der Nordflanke erstreckt sich der Gletscher Vadret da Tasna, an welchem die Tasnan und weitere Bäche entspringen.

Die Erstbesteigung erfolgte 1849 durch Johann Wilhelm Coaz.

Stützpunkt für eine Besteigung ist unter anderem die Heidelberger Hütte. Von dort aus geht es zu Fuß oder mit Tourenski in ca. 5 Std. auf den Gipfel.

QuellenBearbeiten