Hauptmenü öffnen

Pietro Colonna

italienischer Geistlicher, Kardinal der katholischen Kirche

Pietro Colonna (* um 1260 in Rom; † 7. Januar 1326 in Avignon) war ein Kardinal der katholischen Kirche, er gehörte der Kurie an.

Papst Nikolaus IV. ernannte ihn, den Neffen von Kardinal Giacomo Colonna, am 16. Mai 1288 zum Kardinal im Rang eines Kardinaldiakons von St. Eustachio. Papst Bonifatius VIII., aus der Familie der Gaetani, die den Colonnas entgegenstanden, setzte ihn am 10. Mai 1297 ab. Er wurde unter Papst Benedikt IX. am 2. Februar 1306 rehabilitiert und von Papst Clemens V. am 7. Dezember 1307 wieder eingesetzt. Von 1318 bis 1326 war er Erzpriester der Basilika Santa Maria Maggiore in Rom.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten