Hauptmenü öffnen

Pfarrkirche Maria Landskron

Kirche in Villach in Kärnten
Kath. Pfarrkirche Herz Mariä in Landskron in Villach
Innenansicht

Die römisch-katholische Pfarrkirche Maria Landskron steht im Ort Landskron in der Stadtgemeinde Villach in Kärnten. Die Pfarrkirche Herz Mariä gehört zum Dekanat Villach-Stadt in der Diözese Gurk-Klagenfurt. Die Kirche steht unter Denkmalschutz.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der ursprüngliche Sitz der Pfarre war St. Ruprecht am Moos. Von 1955 bis 1969 wurde das neue Pfarrzentrum in Landskron errichtet und 1956 der Sitz der Pfarre hierher verlegt.

Die Kirche als Bauwerk der Moderne nach den Plänen des Architekten Herzung und Baumeisters Klemens Klinger wurde im Jahr 1967 gebaut und im gleichen Jahr geweiht.

1984 erfolgte die Umbenennung der Pfarre von St. Ruprecht am Moos in Maria Landskron.

ArchitekturBearbeiten

Der große genordete Saalbau als Betonrahmenbau hat einen Turm im Südwesten. 1998 schuf Daniel Moser die in der Formgebung stark reduzierten Fenstergläser, bemerkenswert ist das Fenster mit dem Motiv der Maria Knotenlöserin.

AusstattungBearbeiten

Der Altarraum wurde mit Architekt Alfons Nessmann gestaltet. Aus der Filialkirche St. Michael stammen die Figuren eines romanischen Christus aus dem 12. Jahrhundert und eines gotischen Erzengels Michael.

LiteraturBearbeiten

  • Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Kärnten 2001. Landskron, Statutarstadt Villach, Herz-Mariä-Kirche, S. 442.
  • Kärnten Slowenien Friaul - Kirchen und andere sakrale Bauten des 20. und 21. Jahrhunderts, S. 17 (Broschüre der Diözese Gurk)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Pfarrkirche Herz Mariae, Landskron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 46° 38′ 0,8″ N, 13° 53′ 4,5″ O