Hauptmenü öffnen
Pfalzmarkt

Logo
Rechtsform Genossenschaft
Gründung 1985
Sitz Mutterstadt
Leitung Reinhard Oerther, Hans-Jörg Friedrich[1]
Mitarbeiterzahl 120
Umsatz 191,4 Mio. Euro (2015)[2]
Website www.pfalzmarkt.de

Der Pfalzmarkt (Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG) ist eine eingetragene Genossenschaft nach deutschem Genossenschaftsrecht und gilt als Erzeugerorganisation für Obst und Gemüse nach der EG-Verordnung (EG) 2002/96. Auf einer Anbaufläche von über 15.000 Hektar werden mehr als 250.000 Tonnen Obst und Gemüse im Jahr produziert. 95 Prozent der Warenmenge macht Gemüse aus, vor allem Radieschen, Karotten, Blumenkohl, Feldsalat, bunte Salate und Lauch (Porree).[3]

Inhaltsverzeichnis

FirmengeschichteBearbeiten

Die „Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG“ hat ihren Ursprung in der Gründung der „Pfälzischen Gemüsezentrale, Arbeitsgemeinschaft der Genossenschaftsverbände Landau und Ludwigshafen a.Rh. GmbH“, Schifferstadt am 14. Oktober 1926.

Nach Auflösungen, Gründungen, Verschmelzungen und Fusionen wurde mit dem Verschmelzungsvertrag vom 28. November 1985 zwischen der „Obst- und Gemüsegroßmarkt Schifferstadt eG“ und der „Obst- und Gemüsegroßmarkt Südpfalz-Landau eG“ das wichtigste und größte, geschlossene Anbaugebiet für Freilandgemüse zusammengefügt, um der starken Konkurrenzsituation in der Pfalz, der zunehmenden Konzentration im Lebensmitteleinzelhandel und der sich verschärfenden Konkurrenz aus dem Ausland begegnen zu können.

Die neue „Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG“ bezog 1987 den neuen Standort in Mutterstadt, Neustadter Straße mit einer mittlerweile überdachten Fläche von ca. 42.000 m2.

Nach der Fusion mit der „Obst und Gemüsegroßmarkt Maxdorf-Lambsheim eG“ im Jahre 2013 gehört die „Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG“ zu den bedeutendsten Obst- und Gemüsevermarktern in Europa. Die Produktpalette von 120 verschiedenen Erzeugnissen mit Radieschen, Bundzwiebeln, Karotten, Salat, Feldsalat, Blumenkohl und Kohlrabi als Hauptkulturen entspricht Vorgabe der IFS Standards.[4]

StrukturBearbeiten

Die „Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG“ unterhält Standorte im pfälzischen Mutterstadt (Hauptsitz) sowie in Maxdorf und Hatzenbühl.

Tochtergesellschaften sind die Pfalz Fresh GmbH mit Schwerpunkt auf das Exportgeschäft und die Gemüsegarten Rheinpfalz GmbH.

Die Erzeugergemeinschaft umfasst aktuell (Stand 2018) ca. 200 Erzeugerbetriebe.

DatenBearbeiten

  • Betriebsstätten: 3
  • Gesamte Betriebsfläche: 220.000 m²
  • Lagerhallen: 55.000 m²
  • Kühlräume: 23.000 m³ (davon CA-Lagerräume) 6.000 m³
  • Lagerkapazität: 9.000 Paletten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Pfalzmarkt: Neustrukturierung des Vorstandes der Pfalzmarkt eG[1] abgerufen 30. August 2018
  2. Pfalzmarkt: Für die Zukunft gut gerüstet, gabot.de, 15. Juli 2016
  3. Pfalzmarkt: Genossenschaft. Abgerufen am 29. August 2018.
  4. Pfalzmarkt eG: Hohe Ziele für das Jubiläumsjahr. Abgerufen am 30. August 2018. Informationen bei Fruchtnews