Petite-Côte

Region in Senegal

Die Petite-Côte (französisch kleine Küste) ist der Name des Küstenabschnittes im westafrikanischen Staat Senegal, der sich südlich der Metropole Dakar von der Cap-Vert-Halbinsel bis zum Sine-Saloum-Flussdelta zwischen den Städten Rufisque im Norden und Joal-Fadiouth im Süden 80 Kilometer weit erstreckt.

Der Felsen bei Popenguine

An der bevölkerungsreichen Küste reihen sich viele Städte und Seebäder aneinander. Von Norden nach Süden sind namentlich folgende zu nennen:

Weiter nach Süden, dem vielfach amphibisch gegliederten Saloumdelta vorgelagert, liegen noch

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 14° 26′ N, 17° 2′ W