Hauptmenü öffnen

Pero Díaz de Toledo

spanischer Humanist und Jurist

Pero Díaz de Toledo, señor de Olmedilla de Alarcón auch Pedro Díaz de Toledo[1] (* 1410[2]; † 1466 in Alcalá de Henares) war ein spanischer Humanist und Jurist.[3]

Inhaltsverzeichnis

Leben und WirkenBearbeiten

Er war der Sohn einer Familie konvertierter Juden, conversos. Im Jahre 1430 begann de Toledo wahrscheinlich in Valladolid mit dem universitären Studium. Dann ab dem Jahr 1433 bezeichnete er sich selbst als Student der Jurisprudenz. Am 12. September 1438 beendete er seine Ausbildung an der Universität von Lérida. Er promovierte und wurde am 15. Oktober 1440 zum Richter berufen. Seit dem Jahre 1441 urteilte er dann als Richter am Gerichtshof, Oidor de Audiencia.

Er gehörte zu den Beratern des Königs Johann II. von Kastilien.

Werke (Auswahl)Bearbeiten

  • Proverbios (1437)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. er ist nicht mit dem spanischen Kleriker Pedro Díaz de Toledo y Ovalle (1425–1499) zu verwechseln
  2. nach anderen Quellen wird das Geburtsjahr mit 1415 benannt
  3. Véase José Luis Herrera Pardo: "Pero Díaz de Toledo, señor de Olmedilla." Revista de Literatura Medieval, X, 1998, S. 101–115, (Memento des Originals vom 24. Juli 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dspace.uah.es