Der charakteristische Eingang des Parque Mayer, links das Teatro Maria Vitória

Der Parque Mayer ist ein Theatergelände in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon, unweit der zentralen Avenida da Liberdade.

GeschichteBearbeiten

Er entstand zunächst als Sommer-Vergnügungspark im ehemaligen Garten des Stadtpalastes Palácio Lima Mayer. Von 1918 bis 1922 wurde hier ein Casino betrieben. Mit der Eröffnung des Teatro Maria Vitória 1922 wurde der Parque Mayer dann zunehmend ein Anlaufpunkt für das Revuetheater. 1926 wurde das Teatro Variedades, 1931 das Teatro Capitólio, und 1956 das Teatro ABC eröffnet. Auch ein Freilufttheater war im Parque Mayer zeitweilig angesiedelt, dazu gab es dort Restaurants, Karussells und anderes. So wurden bis in die 1960er Jahre hier auch Box-Schaukämpfe veranstaltet, etwa mit Belarmino Fragoso, der 1964 durch Fernando Lopes´ Film Belarmino verewigt wurde, einem Hauptwerk des Novo Cinemas.[1]

Mit Aufkommen des Fernsehens und dem veränderten Freizeitverhalten nahm die Bedeutung des Parque Mayer als Ausgehviertel ab, auch wenn der Name als Synonym für publikumswirksames Theater in Lissabon bis heute geläufig ist, insbesondere durch das weiter bestehende Teatro Maria Vitória. Alle anderen Häuser sind inzwischen geschlossen, und das Gelände wird als Parkplatz genutzt. 1999 wurde das Gelände an das Unternehmen Bragaparques verkauft.

Der Parque Mayer heuteBearbeiten

2010 bestätigte die Stadtverwaltung die Pläne des städtischen Dezernenten Pedro Santana Lopes (PSD), alle Gebäude abzureißen und dort u. a. ein neues und größeres Veranstaltungsgebäude zu errichten. Als Grund wurden nicht zu behebende Schäden an der gesamten Gebäudesubstanz im Parque Mayer angegeben.[2]

Nachdem auch dieses Projekt gescheitert war, und nachdem es auch bei keinem der vorherigen Projekte zur Nutzung des Geländes zu einer Einigung kam, entschloss sich die Stadtverwaltung unter Bürgermeister António Costa (PS) in einer kommunalpolitisch umstrittenen Entscheidung im März 2014 für den Rückkauf des Geländes unter Anerkennung der bisher bereits rechtlich durchgesetzten Ansprüche des früheren Besitzers, der Bragaparques. Vor allem der Preis von über 101 Mio. Euro sorgte für Proteste der Opposition. Die Stadtverwaltung plant nun eine Wiederbelebung des Geländes und eine Umgestaltung, die den Parque Mayer wieder mehr zur Stadt hin öffnen soll. Dabei sollen drei Theater- oder Veranstaltungsgebäude hier angesiedelt werden, wobei der Bürgermeister klarstellte, es sei „keine Wiederbelebung des Parque Mayers wie in den 40er Jahren möglich“.[3]

WeblinksBearbeiten

Commons: Parque Mayer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Artikel der Journalistin Sarah Adamopoulos vom 13. Dezember 2010, abgerufen am 6. April 2014
  2. Artikel vom 1. Juli 2010 (Memento des Originals vom 7. April 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/expresso.sapo.pt in der Wochenzeitung Expresso, abgerufen am 6. April 2014
  3. Artikel vom 11. März 2014 in der Tageszeitung Diário de Notícias, abgerufen am 6. April 2014

Koordinaten: 38° 43′ 9,6″ N, 9° 8′ 47″ W