Hauptmenü öffnen

Palaestina Salutaris (auch: Palaestina III) war in der Spätantike eine Provinz des Römischen Reichs mit der Hauptstadt Petra. Sie umfasste in etwa das Gebiet der Sinai-Halbinsel, die vorher zur kaiserlichen Provinz Arabia Petraea gehört hatte. Nach der Verwaltungsreform des Kaisers Diokletian geschaffen, war Palaestina Salutaris zunächst Teil der Provinz Syria Phoenice und der Diözese Oriens zugeordnet.

LiteraturBearbeiten

  • Kenneth C. Gutwein: Third Palestine. A Regional Study in Byzantine Urbanization. University Press of America, Washington D.C. 1981, ISBN 0-8191-1908-3.