Hauptmenü öffnen

Packhilfsmittel sind Bestandteile von Verpackungen, die den Zusammenhalt der Packmittel sichern (wie Heftbänder, Umreifungen, Klebebänder) oder ihren Verschluss bilden (wie Korken oder Bügelverschlüsse), die Packmittel zum Schutz des Packguts ergänzen (wie Schaumstoff, Holzwolle, Luftpolster­kissen, Trockenmittel, Oxidations­schutzmittel oder Bauteile wie das Aromaschutzventil) oder zur Kennzeichnung dienen (wie Etiketten, Plomben oder Banderolen).

Die Packhilfsmittel gehören laut DIN 55405, Abschnitt 4, Ziffer 4.4.2 zu den Verpackungen.

LiteraturBearbeiten

  • Fritz Flanderka: Verpackungsverordnung: Kommentar für die Praxis unter vollständiger Berücksichtigung der 5. Änderungsverordnung, Hüthig Jehle Rehm, Heidelberg 2008, S. 72f. ISBN 9783811432475

WeblinksBearbeiten