Hauptmenü öffnen

Pablo Bruna

spanischer Organist und Komponist

Pablo Bruna (* 22. Juni 1611 in Daroca, (Aragonien); † 27. Juni 1679 ebenda) war ein spanischer Organist und Komponist.

Leben und WirkenBearbeiten

 
Wirkungsort Pablo Brunas: Die Orgel der Kirche Colegiata de Santa Maria de los Sagrados Corporales in Daroca

Pablo Bruna erblindete als Kind nach einer Pockenerkrankung. Nach seiner Ausbildung zum Organisten wirkte er zunächst in seiner Heimatstadt Daroca als Organist der dortigen Basilika. Der Blinde von Daroca erwarb im Spanien des 17. Jahrhunderts solchen Ruhm, dass sogar die Könige Philipp IV. und Karl II. Daroca besuchten, um seine Musik und sein Spiel zu hören. 1650 forderte ihn König Philipp IV. als Hoforganisten an. Bruna folgte diesem Ruf, verbrachte allerdings seine letzten Lebensjahre wieder in seiner Heimat, wo er im Juni 1679 wenige Tage nach Vollendung seines 68. Lebensjahres starb.

Pablo Bruna schuf als Komponist vorwiegend Werke für Orgel.

WeblinksBearbeiten