Hauptmenü öffnen

Die PGMDM, oder auch PTM-1 ist eine fernverlegbare Panzermine aus russischer Produktion.

PGMDM


Allgemeine Angaben
Bezeichnung: PGMDM
Typ: Panzermine
Herkunftsland: Russland
Technische Daten
Gefechtsgewicht: 1,5 Kilogramm
Ladung: 1,1 Kilogramm Flüssigsprengstoff
Länge: 320 Millimeter
Breite: 65 Millimeter
Höhe: 75 Millimeter
Zünder: Druckzünder, Zeitzünder
Listen zum Thema

Inhaltsverzeichnis

BeschreibungBearbeiten

Die PGMDM hat einen Minenkörper aus Polyethylen mit einer länglichen konischen Form. An der Stirnseite befindet sich eine zylindrische Metallkappe als Zünderabdeckung. Die Mine kann sandfarben, oliv, grün oder braun ausgeführt sein und wird durch Druck oder Selbstzerstörung ausgelöst. Sie wiegt 1,5 kg und enthält 1,1 kg PVV 12S-Flüssigsprengstoff. Sie verfügt über dieselben Zünder wie die Antipersonenmine PFM-1. Dies sind entweder der Druckzünder VGM oder der Zeitzünder VGMS-572 mit einer Auslösezeit von 3 bis 40 Stunden. Der Auslösedruck liegt bei 120 bis 160 kg.

VariantenBearbeiten

  • PTM-1: 1. Serienversion mit Flüssigsprengstoff und kumulativem 57-B-418-Druckzünder
  • PTM-1S: 2. Serienversion mit zusätzlichem Zeitzünder. Selbstzerstörung nach 3–40 Stunden
  • PTM-1G: 3. Serienversion mit PVV-12C-1-Plastiksprengstoff und neuem 57-B-420-Zünder
  • PTM-3: Nachfolgemodell mit Magnetzünder und Aufhebeschutz

Einsatz und FunktionBearbeiten

Jeweils drei Minen sind in einer 48 cm langen KPTM-1-Kassette untergebracht. Die Kassette verfügt über eine Ausstoßladung für die Mine und wird durch Fahrzeuge, Hubschrauber, Flugzeuge oder Raketenartillerie fernverlegt. Nach dem Ausstoß aus der Kassette entsichert sich die Mine nach 60 bis 100 Sekunden selbstständig. Bei Druck auf den Minenkörper und den darin befindlichen flüssigen Sprengstoff wird die Sicherungskugel des Zünders in eine Aussparung gedrückt, wodurch ein vorgespannter Schlagbolzen frei wird und auf eine Sprengkapsel schlägt, die dann die Wirkladung zündet.

EinsatzgebieteBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten