Oskar-Morgenstern-Medaille

Auszeichnung für Wirtschaftswissenschaftler

Die Oskar-Morgenstern-Medaille wird seit 2013 alle zwei Jahre von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien an herausragende Wirtschaftswissenschafter vergeben.

GeschichteBearbeiten

Zur Ehrung des österreichischen Wirtschaftswissenschafters Oskar Morgenstern und zur Feier des 250-jährigen Bestehens der Fakultät wurde die Oskar-Morgenstern-Medaille gestiftet. Die Auszeichnung wurde 2013, anlässlich der Übersiedelung[1] an die neue Adresse Oskar-Morgenstern-Platz 1, zum ersten Mal vergeben. Die Verleihung findet alle zwei Jahre an der Universität Wien bzw. in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften statt und ist mit 10.000 Euro dotiert.

PreisträgerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Uni Wien eröffnet neues Gebäude für Mathematik und Wirtschaft - derStandard.at. Abgerufen am 1. Juli 2019 (österreichisches Deutsch).
  2. Oskar-Morgenstern-Medaille für Nobelpreisträger Roger Myerson. Abgerufen am 1. Juli 2019.
  3. Oskar-Morgenstern-Medaille für Nobelpreisträger Robert F. Engle. Abgerufen am 1. Juli 2019.
  4. Oskar-Morgenstern-Medaille für Ökonom Ernst Fehr. Abgerufen am 1. Juli 2019.
  5. Oskar-Morgenstern-Medaille für Sir Christopher A. Pissarides. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  6. Oskar-Morgenstern-Medaille für Muriel Niederle. Abgerufen am 24. September 2021.

WeblinksBearbeiten