Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Wappen der Orseolo

Orseolo, abgeleitet von Orso (Bär) ist der Name einer tribunizischen venezianischen Patrizierfamilie. Zu den Familienmitgliedern zählen Dogen von Venedig und Bischöfe.

Die Orseolo gehörten zu den mächtigsten und einflussreichsten Familien in der in der von Machtkämpfen geprägten Frühzeit der Republik Venedig. Zusammen mit den Candiano und den Participazio war es die Familie Orseolo, die von 810 bis zur Verfassungsreform von 1172 die meisten Dogen Venedigs stellte.

Zu ihr gehören folgende Personen:

Dogen von VenedigBearbeiten

AndereBearbeiten

  • Orso Orseolo (988–1049), 1008–1018 Patriarch von Grado, Sohn Pietros II.
  • Vitale Orseolo (* um 998), Bischof von Torcello, Sohn Pietros II.
  • Peter Orseolo (um 1008–1046), zweiter König von Ungarn, Sohn Ottones