Open-Access-Zeitschrift

wissenschaftliche Fachzeitschrift, die dem Leser nach den Prinzipien des Open Access kostenfrei zur Verfügung steht

Open-Access-Zeitschriften sind wissenschaftliche Fachzeitschriften, die dem Leser ohne über den reinen Internetzugang hinausgehende Hürden nach den Prinzipien des Open Access kostenfrei zur Verfügung stehen.

Urheberrecht und LizenzenBearbeiten

Überwiegend werden die Inhalte unter freien Lizenzen wie Creative Commons veröffentlicht, mit denen unter anderem eine Weiterverbreitung über Repositorien zulässig ist.[1] Diese Anforderung ist unter anderem in der von der überwiegenden Zahl deutscher Forschungseinrichtungen getragenen Berliner Erklärung festgeschrieben. Publikationen über Forschung, die durch die US-amerikanischen National Institutes of Health finanziert werden, müssen seit 2008 über das Open-Access-Repositorium PubMed Central veröffentlicht werden. Bei zusätzlicher Veröffentlichung in einer Open-Access-Zeitschrift oder in einem so genannten Toll-Access-Journal (bei dem der Internetzugang nur bei Zahlung einer Gebühr möglich ist) müssen diese eine kompatible Lizenz aufweisen.[2]

BeispieleBearbeiten

Eine der bekanntesten Open-Access-Zeitschriften ist PLoS Biology der Public Library of Science. Das britische Unternehmen BioMed Central bietet eine breite Palette Open-Access-Zeitschriften aus dem Bereich Life-Sciences.

Einen Überblick über weitere Zeitschriften bietet das Directory of Open Access Journals und die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (siehe auch unter Weblinks).

SoftwareBearbeiten

Es gibt zahlreiche Softwarelösungen im Open-Source-Bereich für die Verwaltung und Publikation einer Open-Access-Zeitschrift. Zu den Bekanntesten gehören HyperJournal und Open Journal Systems.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Über Lizenzen für open access Veröffentlichungen; Informationsplattform open-access Zugriff 10. September 2019
  2. NIH Public Access Policy