Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Der Motor Z18XE im Opel Vectra C

Z18XE ist der Motorcode eines vom Automobilhersteller Opel entwickelten und gefertigten Ottomotors. Er ist der Nachfolger des X18XE1 und hat, wie sein Vorgänger, folgende technische Daten:

Im Gegensatz zum X18XE1 hat er im Opel Astra, Opel Zafira und Opel Vectra B jedoch statt 85 kW (116 PS) eine Leistung von 92 kW (125 PS) bei 5600/min, im Vectra C wird er mit 90 kW (122 PS) bei 6000/min und einem maximalen Drehmoment von 167 Nm bei 3800/min angegeben. Weiterhin erfüllt er die Abgasnormen Euro 3 und D4, im Vectra C wurde Euro 4 erreicht. Mit dem Corsa C GSi/Sport baute Opel erstmals den Z18XE in einen Kleinwagen ein, welcher 92 kW (125 PS) leistet. Der Corsa C GSi/Sport bleibt somit als am größten motorisiert in der Corsa-Reihe.

Die Motorsteuerung Simtec MS71 arbeitet nach dem Prinzip der ME-Motronic, einem kombinierten Zünd- und Einspritzsystem mit elektronischer Drosselklappensteuerung (E-Gas). Der Z18XE hat ein Schaltsaugrohr. Die vom Motor angesaugte Luftmasse wird über einen Heißfilmluftmassenmesser zwischen Luftfilter und Ansaugbrücke erfasst. Die Hochspannungserzeugung für die Zündfunken wird von der vollelektronischen Zündanlage über ein integriertes Zündmodul mit je einer Zündspule für jeden Zylinder realisiert.

Wesentliche konstruktive Unterschiede zum X18XE1 sind:

Nachfolger des Z18XE ist der neu konstruierte Z18XER mit Nockenwellenverstellung, der seit September 2005 gebaut wird. Er leistet 103 kW (140 PS) bei 6300/min.

QuellenBearbeiten

  • Dieter Korp: Jetzt helfe ich mir selbst Vectra/Vectra GTS ab Modelljahr 2002, Band 231, Motorbuch Verlag Stuttgart, 2002