Hauptmenü öffnen
Wappen der Fürsten Obolenski

Obolenski (russisch Оболенский, auch Obolensky, weibliche Form Obolenskaja) ist ein russisches Fürstengeschlecht der Rürik-Dynastie, das dem Hochadel angehört.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das Haus führt seine Abstammung auf Juri, den fünften Sohn des Michael von Tschernigow, Herrscher im Fürstentum Tschernigow, zurück. Seine Nachfahren regierten das um 1270 von Juri gegründete Fürstentum Obolensk (heute Obolenskoe östlich von Obninsk) und verblieben nach der Unterstellung unter das Großfürstentum Moskau ab 1494 dort als Gouverneure. Ein jüngerer Zweig des Geschlechts sind die Fürsten Dolgorukow, ein weiterer die Fürsten Repnin.

Viele der uradeligen russischen Aristokraten verließen das Kaiserreich nach der Revolution 1917. Es besteht ein Familienverband, welcher alljährlich am letzten Wochenende im Februar Familientag in Paris abhält.

Wappen der Fürsten Obolenski-RepninBearbeiten

 
Wappen derer Obolenski - Repnin

Das Obolenskische Wappen enthält die Wappen Kiews und Tschernigows.

Blasonierung: Über silbernem Schildfuß, darin auf grünem Boden zwei zugewandte vorw. seh. nat. gelbliche Hennen mit bronzenen Flügeln, im Schnabel je einen einw. gek. eisernen Pfeil, in der erhobenen inneren Klaue je eine goldene Kugel haltend. In der Rechten der Heilige Michael mit goldenem Nimbus, Schild und Flammenschwert in silberner römischer Rüstung und Mantel (Kiew), links in Gold ein gekrönter linksehender schwarzer Adler, ein goldenes Kreuz schrägrechts über seinen Leib haltend (Tschernigow); Fürstenhut und -mantel.

Träger des NamensBearbeiten

Obolenski ist der Familienname folgender Personen:

WeblinksBearbeiten

  Commons: House of Obolensky – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Familienstammbaum Obolensky