Oaxen[1] ist eine Insel und ländliche Ortschaft mit rund 150 Einwohnern in der Gemeinde Södertälje, Bezirk Stockholm, Schweden.[2] Oaxen ist bekannt für seine reichen Kalksteinvorkommen, die seit dem 19. Jahrhundert abgebaut wurden. Die Insel ist mit der Fähre mit dem Festland verbunden.[3]

Oaxen
Historischer Kalkbrennofen aus dem Jahre 1980–81
Historischer Kalkbrennofen aus dem Jahre 1980–81
Gewässer Himmerfjärden
Geographische Lage 58° 58′ N, 17° 43′ OKoordinaten: 58° 58′ N, 17° 43′ O
Oaxen (Stockholm)
Oaxen
Einwohner rund 150

Die Insel ist vor allem auch für sein luxuriöse Restaurant Oaxens Skärgårdskrog bekannt, das sich heute in Stockholm befindet. Das Restaurant wurde 1994 von Magnus Ek und Agneta Green gegründete und entwickelte sich zu einem der am höchsten bewerteten Restaurants in Schweden und wurde vom Restaurant Magazine fünf Jahre hintereinander zu einem der 50 besten Restaurants der Welt gekürt. Es schloss im September 2011 in Oaxen und im Jahre 2013 eröffnete das neue Oaxen Krog & Slip in der Nähe von Beckholmsbron im Stockholmer Djurgården in einem neuen Gebäude der Architekten Mats Fahlander und Agneta Pettersson. 2014 wurde das Restaurant mit einem Michelin-Stern und 2015 mit zwei Sternen ausgezeichnet.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. statistikmyndigheten SCB: Småorter; arealer, befolkning, abgerufen am 2. Oktober 2019
  2. Oaxen Map - Stockholm County, Sweden - Mapcarta, abgerufen am 2. Oktober 2019
  3. Oaxenfärjan - Turlista, abgerufen am 2. Oktober 2019