Hauptmenü öffnen

Nour El Sherbini

ägyptische Squashspielerin
Nour El Sherbini Squashspieler
Nour El Sherbini
Nour El Sherbini 2012
Nationalität: AgyptenÄgypten Ägypten
Geburtstag: 1. November 1995
Größe: 175 cm
Gewicht: 70 kg
1. Profisaison: 2009
Spielhand: Rechts
Trainer: Roushdy Mabrouk
Erfolge
Karrieretitel: 17
Karrierefinals: 30
Beste Platzierung: 1 (Juni 2016)
Aktuelle Platzierung: 2
Monate Nr. 1: 31
Weltmeistertitel: 2
Letzte Aktualisierung der Infobox: 1. Dezember 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der PSA und Squashinfo (siehe Weblinks)

Nour El Sherbini (* 1. November 1995 in Alexandria) ist eine ägyptische Squashspielerin. Sie wurde 2015 und 2016 Weltmeisterin und übernahm zum Mai 2016 für 31 Monate in Folge die Weltranglistenführung.

KarriereBearbeiten

Nour El Sherbini gewann in ihrer Juniorenkarriere mit nur 13 Jahren als jüngste Spielerin der Geschichte im Jahr 2009 in Chennai die Junioren-Weltmeisterschaft gegen ihre Landsfrau Nour El Tayeb. Im Jahr 2012 gelang ihr in Doha gegen Yathreb Adel, ebenfalls aus Ägypten, der zweite Titelgewinn. Mit ihrem dritten Titelgewinn 2013 in Breslau gegen Mariam Metwally wurde sie Rekordsiegerin bei den Juniorinnen.

Bereits seit 2009 ist sie als professionelle Spielerin auf der PSA World Tour aktiv und gewann bislang 17 Titel. Mit der ägyptischen Nationalmannschaft wurde sie 2012, 2016 und 2018 Weltmeister. Ihre beste Platzierung in der Weltrangliste erreichte sie im April 2016 mit Rang zwei. Als erste Ägypterin erreichte sie das Finale der British Open in der Saison 2012, welches sie jedoch gegen Nicol David glatt in drei Sätzen verlor. 2013 erreichte sie erstmals das Finale der Weltmeisterschaft, nachdem sie im Halbfinale Nicol David mit 3:2 bezwungen hatte. Im Endspiel unterlag sie Laura Massaro mit 7:11, 11:6, 9:11, 11:5 und 9:11. 2015 erreichte sie, unter anderem nach einem Viertelfinalsieg gegen Nicol David, erneut das Endspiel bei der Weltmeisterschaft und traf ein weiteres Mal auf Laura Massaro. Dieses Mal behielt El Sherbini die Oberhand und gewann, als bis dato jüngste Spielerin, den Titel mit 6:11, 4:11, 11:3, 11:5 und 11:8.[1] Zum Mai 2016 übernahm sie die Weltranglistenführung.[2] Bei der Weltmeisterschaft 2016 verteidigte sie ihren Titel mit einem Finalsieg gegen Raneem El Weleily. Ein Jahr später stand sie zum dritten Mal in Folge im Endspiel der Weltmeisterschaft, wo sie erneut auf El Weleily traf, dieses Mal aber in vier Sätzen unterlag. Am Ende der Saison 2017/18 gewann sie erstmals die World Series Finals.

Ihr Cousin Mohamed Elsherbini ist ebenfalls als Squashspieler aktiv.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. PSA Women’s World Champs, squashsite.co.uk. Abgerufen am 1. Mai 2016.
  2. El Sherbini is new Women’s World #1, squashsite.tumblr.com. Abgerufen am 1. Mai 2016.