Notre-Dame-de-la-Nativité (Bois-Sainte-Marie)

Kirchengebäude in Bois-Sainte-Marie, Frankreich

Die Kirche Notre-Dame-de-la-Nativité ist eine romanische Pfarrkirche in der Gemeinde Bois-Sainte-Marie im Département Saône-et-Loire in der Region Burgund (Frankreich), die im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Sie wurde 1862 als monument historique unter Denkmalschutz gestellt.

Ansicht der Kirche
Kapitell in der Kirche

GeschichteBearbeiten

Der Ortsname der Gemeinde erscheint erstmals 998 in einem Urbar des Klosters Cluny, das ein Priorat im Ort besaß. Bereits vor der Französischen Revolution wurde der Pfarrdienst von Weltgeistlichen versehen.

KircheBearbeiten

Die Kirche hat als Patrozinium Mariä Geburt. In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Kirche von Eugène Millet, einem Schüler von Eugène Viollet-le-Duc, restauriert.

Die Kirche besitzt ein dreischiffiges Langhaus und ein eingezogenes Querhaus. Der Chorraum öffnet sich in Spitz- und Rundbogenarkaden zum Chorumgang. Die Kapitelle sowohl des Chorraumes als auch des Langhauses sind zumeist schlicht gestaltet.

LiteraturBearbeiten

  • Église de Bois-Sainte-Marie (Faltblatt hrsg. vom Centre International d’Études des Patrimoines Culturels en Charolais-Brionnais/C.E.P in Saint-Christophe-en-Brionnais)

WeblinksBearbeiten

Commons: Notre-Dame-de-la-Nativité (Bois-Sainte-Marie) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 46° 19′ 46,7″ N, 4° 21′ 17,8″ O