Unter Notationskunde (musikalische Paläographie) versteht man die Wissenschaft von der musikalischen Notation. Sie ist eine Teildisziplin der historischen Musikwissenschaft, die sich mit der Erforschung der Geschichte der musikalischen Notation und der Übertragung alter Notationen in moderne Notation befasst.

LiteraturBearbeiten

  • Willi Apel: Die Notation der polyphonen Musik. VEB Breitkopf & Härtel, Leipzig 1962, ISBN 3-7330-0031-5.
  • Erhard Karkoschka: Das Schriftbild der neuen Musik. Bestandsaufnahme neuer Notationssymbole – Anleitung zu deren Deutung, Realisation und Kritik. Edition Moeck, Celle 1966. ISBN 3-87549-002-9
  • Manfred Hermann Schmid: Notationskunde. Schrift und Komposition 900-1900. Bärenreiter, Kassel etc. 2012, ISBN 978-3761822364.
  • Willy Tappolet: Notenschrift und Musizieren. Das Problem ihrer Beziehungen vom Frühmittelalter bis ins 21. Jahrhundert. Robert Lienau, Berlin 1967.
  • Johannes Wolf: Die Tonschriften. Ferdinand Hirt, Breslau 1924 (Jedermanns Bücherei).