Nersornaat

Verdienstorden aus Grönland

Der Nersornaat (grönländisch für Womit man ehrenwert ist, dänisch Grønlands Hjemmestyres Fortjenstmedalje) ist der am 1. Mai 1989 im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der autonomen Verwaltung eingeführte Verdienstorden Grönlands.

Der Nersornaat in Gold
Der Nersornaat in Silber

Der Nersornaat kann sowohl an Grönländer, Dänen als auch Bürger anderer Staaten als des dänischen Königreiches verliehen werden. Voraussetzung ist ein großes Verdienst um Grönland in mindestens einem der Bereiche gemeinnützige Arbeit, Beruf, Kunst, Wissenschaft, Sonstiges. Die Medaille kann in Gold oder Silber verliehen werden; dabei wird die Silbermedaille zum privaten Eigentum des Ausgezeichneten, die Goldmedaille indes bleibt Eigentum der grönländischen Autonomieregierung.[1][2][3]

Die Medaille wurde vom grönländischen Künstler Jens Rosing gestaltet.[4]

Ende November 2019 wurde ein kommunaler Ableger des Nersornaat eingeführt. In der Kommune Qeqertalik kann er maximal einmal pro Jahr in jedem der zwölf Orte verliehen werden, in Ausnahmefällen auch mehrmals. Er kann wie der nationale Nersornaat an Grönländer und Ausländer verliehen werden, die sich um die Kommune verdient gemacht haben. Der Orden zeigt das Wappen der Kommune Qeqertalik, ist silber und befindet sich gemäß der Wappenfarben an einem blau-weißen Band.[5]

TrägerBearbeiten

Für eine Liste aller Träger des Nersornaat siehe Liste der Träger des Nersornaat.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landstingets Årsberetning 2007
  2. Bestemmelser for Nersornaat
  3. Grønlands Selvstyrets fortjenstmedalje "Nersornaat"
  4. Jan René Westh: Ordenshistorisk Tidsskrift. Hrsg.: Ordenshistorisk Selskab. Band 36, Dezember 2010, ISSN 0904-5554, S. 5.
  5. Kommune Qeqertalik har fået sin egen tildelings medalje Nersornaat. bei qeqertalik.gl