Hauptmenü öffnen

Natural Resources Defense Council

US-amerikanische Non-Profit-Organisation

Das Natural Resources Defense Council (NRDC) ist eine international tätige gemeinnützige Umweltschutzorganisation mit Sitz in New York City.

Natural Resources Defense Council (NRDC)
Gründung 1970
Gründer John H. Adams, John Bryson, James Gustave Speth
Sitz New York City Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Aktionsraum weltweit
Schwerpunkt Erhaltung der natürlichen Umwelt
Budget $123 Millionen USD[1]
Mitglieder 1,4 Millionen
Website nrdc.org

Die Vereinigung unterhält Büros in Washington, D.C., San Francisco, Los Angeles, Chicago und Peking und erreichte im Jahr 2007 einen Gesamtumsatz mehr als 75 Millionen US-Dollar, von denen mehr als 59 Millionen US-Dollar für die Projektarbeit ausgegeben wurden.[2] Von der Prüfungsstelle Charity Navigator erhielt die Organisation vier von vier möglichen Bewertungspunkten.[3]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Organisation wurde 1970 gegründet und beschäftigt 2017 mehr als 500 Wissenschaftler, Juristen und andere Spezialisten. Ziel der NRDC ist die Erhaltung der natürlichen Umwelt. Sie bekämpft die Zersiedlung, die Umweltverschmutzung und die Zerstörung der Lebensräume von Tieren. Sie fördert Maßnahmen zur Abschwächung der globalen Erwärmung und die Nutzung von erneuerbaren Energien. Dabei macht die NRDC mit Hilfe von Lobbyisten ihren Einfluss im US-Kongress und auch bei hohen Beamten geltend.

Im Jahr 2001 wurde die Initiative BioGems gestartet, die von der Zerstörung von Ökosystemen betroffene Menschen mobilisieren soll.[4]

Ende 2001 wurde ein Bericht zu den Auswirkungen der Terroranschläge am 11. September 2001 auf die Umwelt und die Gesundheit veröffentlicht.[5]

Die Organisation ist eine der wenigen großen Umwelt-Organisationen die bis heute lokale Gruppen und Aktivisten in New Orleans bei der Beseitigung der Folgen durch den Hurrikan Katrina unterstützt.[6]

Im Dezember 2006 haben Green Day und die NRDC eine Website ins Leben gerufen, die das Bewusstsein der Abhängigkeit der USA vom Erdöl verdeutlichen soll.[7] Gleichzeitig lehnt die NRDC den Ausbau der Nutzung der Kernenergie ab.[8]

Die Organisation betreibt sieben Einzelprojekte, die unterschiedliche Schwerpunkte verfolgen.[9] In den Vereinigten Staaten gehören ihr rund 1,4 Millionen Mitglieder an.[10]

JustizBearbeiten

Klagen gegen Unternehmen und Behörden, die sich nicht an den Clean Air Act des California Air Resources Board oder den Clean Water Act gehalten haben, führten zu einigen wichtigen Entscheidungen des Obersten Gerichtshofes der Vereinigten Staaten.[11] Die meisten dieser Entscheidungen sind gegen die NRDC ausgefallen; siehe dazu der Fall Chevron U.S.A. v. Natural Resources Defense Council.

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise, FußnotenBearbeiten