Hauptmenü öffnen

Nationalparks in Griechenland

Wikimedia-Liste

In Griechenland gibt es 12 Nationalparks, davon sind zwei Meeres-Nationalparks.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Notwendigkeit der Ausweisung von Nationalparks wurde 1937 erkannt, als während der Diktatur Ioannis Metaxas das erste Gesetz zur Einrichtung von Nationalparks in Griechenland herausgegeben wurde. 1938 wurde dann der erste Nationalpark in Griechenland ausgewiesen, der Nationalpark Olympos, gefolgt von der raschen Ausweisung des Nationalparks Parnassos.

Gestalt der griechischen NationalparksBearbeiten

Jeder Nationalpark besteht aus einer Kernzone und den sie umgebenden Bereich. Gemäß griechischem Gesetz darf die Kernzone nicht kleiner als 15.000.000 m² sein, mit Ausnahme der Meeres-Nationalparks.

In der Kernzone des Nationalparks dürfen nur wissenschaftliche Forschung, sanfte Erholungsaktivitäten und die Erfassung von Umweltinformationen durchgeführt werden. Die Errichtung von Menagerien, Fischfarmen, Straßen, Camping- und Wander-Infrastruktur, verbunden mit Holzeinschlag und Beweidung sind nur im Umgebungsbereich des Nationalparks erlaubt.

Name Nationalpark-
gründung
Größe [ha] Bemerkung Karte Ansicht
Nationalpark Enos 1962 2.862
 
Meeres-Nationalpark Alonnisos-Nördliche Sporaden 1992 208.713
 
Nationalpark Iti 1966 7.210
 
Nationalpark Olympos 1938 3.988
 
Nationalpark Parnassos 1938 3.513
 
Nationalpark Parnitha 1961 3.812
 
Nationalpark Pindos 1966 6.927
 
Nationalpark Prespes 1974 19.470
 
Nationalpark Samaria 1962 4.850
 
Nationalpark Sounio 1974 3.500
 
Nationalpark Vikos-Aoos 1973 12.600
 
Meeres-Nationalpark Zakynthos 1999 13.500
 
Summe: 290.945

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten