Hauptmenü öffnen

Nationales Archäologisches Museum (Sofia)

archäologisches Museum in Bulgarien

Das Nationale Archäologische Museum (bulgarisch Национален археологически музей, Nazionalen acheologitscheski musej) ist ein Museum in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Es besitzt Objekte aus allen Gegenden und archäologischen Epochen Bulgariens. Das Museum wurde 1892 gegründet und trägt nach seiner Eingliederung in die Bulgarische Akademie der Wissenschaften den offiziellen Titel Nationales Archäologisches Institut mit Museum der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften (bulg. Национален археологически институт с музей при БАН, Nazionalen acheologitscheski institut s musej pri BAN).

Nationales Archäologisches Museum
Sofia Archäologisches Museum stitched 1.jpg
Außenansicht des Museums
Daten
Ort Sofia
Art
Eröffnung 18. Mai 1905
Betreiber
Leitung
Ljudmil Wagalinski
Website

GeschichteBearbeiten

Die Idee, ein bulgarisches Nationalmuseum zu schaffen, geht bis in die 1840er Jahre zurück. Die Bulgarische Literarische Gesellschaft betrieb seit ihrer Gründung 1869 die Einrichtung eines solchen Museums. Zunächst nahm das Museum seinen Betrieb als Abteilung der Nationalbibliothek auf. 1892 wurde die Abteilung unabhängig. Mit Edikt von Ferdinand I. wurde zum 1. Januar 1893 ein Nationalmuseum errichtet. Das Museum, das zunächst mit einer Antikenabteilung, einer numismatischen Abteilung und einer ethnographischen Abteilung begann, wurde im Gebäude der Großen Moschee von Sofia aus dem späten 15. Jahrhundert untergebracht. Es wurde offiziell am 18. Mai 1905 für das Publikum eröffnet. 1906 wurde die ethnographische Sammlung als eigenes Museum ausgegliedert. 1949 wurde das Museum mit dem 1920 gegründeten Bulgarischen Archäologischen Institut vereinigt und ist seitdem unter dem Namen Nationales Archäologisches Institut mit Museum der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften als Teil der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften zugleich Museum und Forschungsinstitut.

DirektorenBearbeiten

 
Innenansicht des Museums
  • Václav Dobruský (1892–1910)
  • Bogdan Filow (1910–1920)
  • Andrej Protič (1921–1928)
  • Gawril Kazarow (1928–1929)
  • Rafael Popow (1929–1938)
  • Iwan Welkow (1938–1944)
  • Nikola Mawrodinow (1944–1949)
  • Krastju Mijatew (1949–1963)
  • Dimitar Dimitrow (1963–1970)
  • Dojno Dojnow (1971–1978)
  • Dimitar Angelow (1978–1986)
  • Welisar Welkow (1987–1992)
  • Dimitar Owtscharow (1992–1993)
  • Jordanka Jurukowa (1993–2003)
  • Wassil Nikolow (2003–2007)
  • Rascho Raschew (2007–2008)
  • Margarita Waklinowa (2008–2010)
  • Ljudmil Wagalinski (seit 2010)

LiteraturBearbeiten

Geschichte

  • Wassil Nikolow (Hrsg.): National Museum of Archaeology. 100 years from the opening of the first exhibition 18.05.1905–18.05.2005. Borina, Sofia 2006. ISBN 954-500-145-3.

Sammlungskataloge

  • Ljuba Ognenova-Marinova: Statuettes en bronze du Musée National Archéologique à Sofia (statuettes de Culte). Édition de l'Academie Bulgare des Sciences, Sofia 1975.
  • Alexandra Dimitrova-Milcheva: Antique engraved gems and cameos in the National Archaeological Museum in Sofia. Septemvri Publishing House, Sofia 1981.
  • Ljudmila Ruseva-Slokoska: Roman jewellery. A collection of the National Archaeological Museum – Sofia. Cromwell Editions, London 1991. ISBN 0-88168-188-1.
  • G. Kusmanov: Антични лампи. Колекция на Националния археологически музей. (Bulgarisch mit deutschem Resümee: Antike Lampen. Sammlung des Nationalen Archäologischen Museums.) Verlag der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften, Sofia 1992.
  • Rumjana Milcheva: Antike Skulptur in Bulgarien. 1. Römische Porträts im Archäologischen Nationalmuseum Sofia. Beier und Beran, Langenweissbach 2005. ISBN 3-937517-29-4.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Nationales Archäologisches Museum (Sofia) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 42° 41′ 46,8″ N, 23° 19′ 28,4″ O