Hauptmenü öffnen

Nationale Demokratische Wiedergeburt

mazedonische Partei
Rilindja Demokratike Kombëtare
Partei­vorsitzender Rufi Osmani
Gründung 2011
Gründungs­ort Skopje
Haupt­sitz Skopje
Jugend­organisation Rinia Demokratike Shqiptare
Aus­richtung Albanischer Nationalismus, konservativ
Farbe(n) rot
Parlamentssitze
2/123
Website www.rdk.org.mk/

Die Nationale Demokratische Wiedergeburt (albanisch Rilindja Demokratike Kombëtare, Akronym: RDK; mazedonisch Nacionalna Demokratska Prerodba Национална Демократска Преродба) ist eine politische Partei der albanischen Bevölkerung Mazedoniens. Sie wurde am 6. März 2011 gegründet.[1] Parteivorsitzender ist Rufi Osmani, Bürgermeister von Gostivar.[2]

Die RDK sieht sich als Wahrerin der Rechte der albanischen Minderheit in Mazedonien. Die Partei ist sozial-konservativ geprägt. Bei den Parlamentswahlen in Mazedonien 2011 konnte sie 2 von 123 Abgeordnetensitzen gewinnen und ist in der Opposition. Die Abgeordneten sind Izet Zeqiri und Flamure Demiri-Kreci.[3]

Die Nationale Demokratische Wiedergeburt ist die mazedonische Sektion der Demokratischen Liga des Kosovo (LDK).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rilindja Demokratike Kombëtare, emri i partisë së Rufi Osmanit. In: albeu.com. 6. März 2011, abgerufen am 26. September 2012 (albanisch).
  2. Kryetari. In: rdk.org.mk. Abgerufen am 26. September 2012 (albanisch).
  3. Liste e kandidatëve. In: rdk.org.mk. Abgerufen am 26. September 2012 (albanisch).