Premier Hockey Federation

Nordamerikanische Fraueneishockeyliga

Die Premier Hockey Federation (kurz PHF; bis Sommer 2021 NWHL – National Women’s Hockey League) ist die höchste Fraueneishockey-Spielklasse der Vereinigten Staaten und Kanada, gehört zu den besten Fraueneishockey-Ligen weltweit und bezeichnet sich selbst als einzige (Frauen-)Profiliga der Welt.[1][2]

Premier Hockey Federation
Premier Hockey Federation logo.png

Aktuelle Saison 2021/22
Sportart Fraueneishockey
Abkürzung PHF
Ligagründung 2015
Mannschaften 6
Land/Länder Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
KanadaKanada Kanada
Titelträger Boston Pride
Rekordmeister Boston Pride (2)
TV-Partner NBCSN
ESPN+
YouTube
Twitch
Twitter
Cheddar
Website premierhockeyfederation.com

GeschichteBearbeiten

 
Logo der National Women’s Hockey League bis 2021

Die Liga wurde im Jahr 2015 unter dem Namen National Women’s Hockey League gegründet und bestand in den ersten drei Jahren aus vier Mannschaften, ehe die Liga sukzessive auf sechs Teams und nach Kanada erweitert wurde.[3]

Im Jahr 2015 fand erstmals ein Winter Classic der Frauen (Outdoor Women's Classic) statt, bei dem sich – einen Tag vor dem NHL Winter Classic 2016 – die Boston Pride aus der National Women’s Hockey League und die Les Canadiennes de Montréal aus der Canadian Women’s Hockey League gegenüberstanden.[4]

Nach sechs Jahren wurde die Liga im Rahmen einer Umstrukturierung in Premier Hockey Federation umbenannt.[5] Der Meister der PHF erhält den Isobel Cup als Trophäe, die nach Lady Isobel Gathorne-Hardy, der Tochter von Frederick Stanley, 16. Earl of Derby, benannt ist.

TeilnehmerBearbeiten

Team Standort Aufnahmejahr Spielstätte Cheftrainer Meister Vizemeister Erster der
reg. Saison
Boston Pride Boston, Massachusetts 2015 Warrior Ice Arena Paul Mara 2 1 3
Buffalo Beauts Buffalo, New York 2015 Northtown Center Rhea Coad 1 3 0
Connecticut Whale Danbury, Connecticut 2015 Danbury Ice Arena Colton Orr 0 0 0
Metropolitan Riveters Monmouth Junction, New Jersey 2015 ProSkate Ice Arena Ivo Mocek 1 0 1
Minnesota Whitecaps Minneapolis-Saint Paul, Minnesota 2018 TRIA Rink Jack Brodt
Ronda Engelhardt
1 1 1
Toronto Six Toronto, Ontario 2020 Canlan Ice Sports – York Mark Joslin 0 0 1

MeisterBearbeiten

 
Meisterteam der Boston Pride (2016)

WeblinksBearbeiten

Commons: Premier Hockey Federation – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jen Neale: NWHL, new women’s hockey league, promises to pay players. In: sports.yahoo.com. 26. März 2015, abgerufen am 8. August 2016 (englisch).
  2. National Women’s Hockey League set to begin in 2015-16, will pay players – The Hockey News. (Nicht mehr online verfügbar.) In: thehockeynews.com. 26. März 2015, archiviert vom Original am 8. April 2015; abgerufen am 8. August 2016 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.thehockeynews.com
  3. Kaplan_Emily: NWHL adding first Canadian team, in Toronto. In: espn.com. 22. April 2020, abgerufen am 24. September 2020 (englisch).
  4. NHL to host first-ever Outdoor Women's Classic presented by Scotiabank - NHL.com - News. In: nhl.com. 31. Dezember 2015, abgerufen am 8. August 2016 (englisch).
  5. The NWHL, the 1st Women's Professional Hockey League to Pay Salaries, Has a New Name. In: nbcnewyork.com. 7. September 2021, abgerufen am 12. November 2021 (englisch).