Hauptmenü öffnen

NTV (Türkei)

türkischer Nachrichtensender der Doğuş Holding

NTV ist der erste Nachrichtensender der Türkei. Er wurde von Cavit Çağlar im Jahre 1996 gegründet. NTV nahm sein reguläres Programm 1997 auf. Seit 1999 ist NTV Mitglied der Mediengruppe der Doğuş Holding. Der Hauptsitz des Senders befindet sich im İstanbuler Stadtteil Şişli. Außerdem betreibt NTV landesweite Nebenstellen in İzmir, Ankara und Diyarbakır. Die Europazentrale des Senders befindet sich in Brüssel.

NTV (Türkei)
Senderlogo
NTV logo.png
Allgemeine Informationen
Empfang: DVB-S
Sitz: Istanbul, Türkei
Sendebeginn: 5. Januar 1997
Rechtsform: Privatrechtlich
Liste von Fernsehsendern
Logo 1997–2008.

Das Programm des Senders besteht hauptsächlich aus Nachrichtensendungen über Wirtschaft sowie Reportagen mit Personen aus dem Wirtschaftsleben. An den Wochenenden ist Sport das Hauptthema des Senders, so wird die spanische Primera Division regelmäßig verfolgt.

Seit dem 23. März 2013 hat NTV 16:9 Breitbildformat geleitet.

Inhaltsverzeichnis

KritikBearbeiten

2013 protestierten etwa 2000 Menschen vor dem Doğuş Power Center und warfen dem Sender vor, die Gezi-Park-Proteste zu verschweigen. Die Menge skandierte: „Die Medien haben sich verkauft!“[1] und riefen den Sender auf, über die Proteste und die Polizeigewalt zu berichten.

MitwirkungenBearbeiten

Folgende Medien sind Teil der NTV-Türkei-Gruppe:

  • NTV
  • Ntvspor
  • CNBC-e
  • e2
  • Star TV
  • NBA TV
  • Radyo Eksen
  • Radio N101
  • NTV Radyo
  • Capital Radio
  • NTVMSNBC.com
  • NTVSpor.net
  • National Geographic Türkiye
  • National Geographic Kids
  • F1 Racing
  • Slam
  • Billboard
  • CNBC-e Business
  • NBC-e Dergi
  • EVO

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hakan Tanriverdi: Türkische Medien und #Occupygezi: "Die Ersten, die es verschweigen". In: sueddeutsche.de. ISSN 0174-4917 (sueddeutsche.de [abgerufen am 30. März 2016]).