Hauptmenü öffnen

Mount Fairweather

Berg in British Columbia, Kanada

Der Mount Fairweather, durch das Geographic Board of Canada offiziell kartografiert als Fairweather Mountain, ist ein Berg in British Columbia (Kanada) direkt an der Grenze zu Alaska (USA).

Mount Fairweather
Boundary Peak 164
Mount Fairweather von Nordnordwest, im Vordergrund der Alsek Lake

Mount Fairweather von Nordnordwest, im Vordergrund der Alsek Lake

Höhe 4671 m
Lage British Columbia (Kanada), Alaska (USA)
Gebirge Fairweather Range (Eliaskette)
Dominanz 200 km → Mount Vancouver
Schartenhöhe 3955 m ↓ Summit Lake (British Columbia)
Koordinaten 58° 54′ 0″ N, 137° 32′ 0″ WKoordinaten: 58° 54′ 0″ N, 137° 32′ 0″ W
Mount Fairweather (British Columbia)
Mount Fairweather
Erstbesteigung 1931 durch Allen Carpé und Terris Moore

Gipfel, die auf der Grenzlinie von Alaska zu British Columbia beziehungsweise zum Territorium Yukon liegen, sind als Boundary Peaks (deutsch: „Grenzgipfel“) durchnummeriert. Der Mount Fairweather trägt die Nummer 164.

GeographieBearbeiten

Der schneebedeckte Berg ist mit einer Höhe von 4671 m der höchste Punkt in British Columbia. Der Mount Fairweather und die nach ihm benannte Fairweather Range liegen in dem Küstengebirge der Eliaskette.

Der südliche Hang des Mount Fairweather liegt im Glacier-Bay-Nationalpark an der Grenze zu Alaska. Der Gipfel liegt in dem nach den Flüssen Tatshenshini und Alsek benannten Tatshenshini-Alsek Provincial Park.

WetterBearbeiten

Trotz seines Namens herrschen am Mount Fairweather eher raue Wetterbedingungen. Am Berg fällt mehr als 2500 mm Niederschlag im Jahr und die Temperaturen sinken auf bis zu −45 °C.

BesteigungsgeschichteBearbeiten

Die Erstbesteigung von Mount Fairweather erfolgte 1931 durch Allen Carpé und Terris Moore.

NamensgebungBearbeiten

Der britische Seefahrer James Cook benannte die Bergspitze 1778 nach dem guten Wetter, das er hier erlebte.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mount Fairweather – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien