Mount Christensen

Berg in der Antarktis

Mount Christensen ist ein markanter, vereister und 1475 m hoher Berg im ostantarktischen Enderbyland. Er ragt an der Südwestseite des Rayner-Gletschers auf. Etwa 20 Kilometer westlich liegen die Berge der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft.

Mount Christensen
Höhe 1475 m
Lage Enderbyland, Ostantarktika
Koordinaten 67° 57′ 0″ S, 48° 0′ 0″ OKoordinaten: 67° 57′ 0″ S, 48° 0′ 0″ O
Mount Christensen (Antarktis)
Mount Christensen

Teilnehmer der British Australian and New Zealand Antarctic Research Expedition (1929–1931) unter der Leitung des australischen Polarforschers Douglas Mawson entdeckten den Berg am 30. Januar 1930. Mawson benannte ihn nach dem norwegischen Walfangunternehmer Lars Christensen (1884–1965), der zahlreiche Expeditionsfahrten in die Antarktis finanziert hatte (siehe Norwegische Antarktisexpedition).

WeblinksBearbeiten