Hauptmenü öffnen

mkdir (Abkürzung für englisch make directory ‚erstelle Verzeichnis‘; manchmal md) ist ein Befehl bei unixoiden Systemen sowie Windows, OS/2 und DOS und in der Skriptsprache PHP, um neue Verzeichnisse zu erstellen.

VerwendungBearbeiten

mkdir Verzeichnisname

wobei Verzeichnisname für das zu erstellende Verzeichnis steht. Wird das Kommando in der normalen Konsole ausgeführt, so wird der neue Ordner ausgehend vom aktuellen Verzeichnis angelegt.

ParameterBearbeiten

Bei unixoiden Betriebssystemen besitzt mkdir unter anderem folgende Parameter:

  • -p: erstellt die Verzeichnisse, sofern diese noch nicht existieren. Sollte das Verzeichnis bereits bestehen, wird kein Fehler ausgegeben und fortgefahren.
  • -v: gibt die erstellten Verzeichnisse auf der Konsole aus, Verwendung meist mit -p.
  • -m: weist den Verzeichnissen die Rechte zu, die als Dateiberechtigung hinter dem Parameter im Oktalwert angegeben sind.

-p wird meist verwendet, um mit mkdir komplexere Dateihierarchien aufzubauen, beispielsweise durch Makefiles.

BeispieleBearbeiten

Ein Beispiel zu -p ist:

mkdir -p /tmp/a/b/c

Wenn /tmp/a bereits existiert, aber /tmp/a/b nicht, so erstellt mkdir /tmp/a/b bevor es /tmp/a/b/c hinzufügt.

Außerdem ist es möglich, einen kompletten Baum zu erstellen:

mkdir -p tmpdir/{trunk/sources/{includes,docs},branches,tags}

Werden Variablen in einem Bash-Skript verwendet, so wird das 'eval' benötigt:

DOMAIN_NAME=includes,docs
eval "mkdir -p tmpdir/{trunk/sources/{${DOMAIN_NAME}},branches,tags}"

Es entsteht folgender Baum:

          tmpdir
    ________|______
   |        |      |
branches   tags  trunk
                   |
                 sources
               ____|_____
              |          |
          includes     docs

WeblinksBearbeiten