Mjóifjörður (Ísafjarðardjúp)

Der Mjóifjörður ist ein Fjord in den Westfjorden Islands.

Mjóifjörður
Brücke über den Mjóifjörður

Brücke über den Mjóifjörður

Gewässer Ísafjarðardjúp
Landmasse Island
Geographische Lage 65° 49′ N, 22° 39′ WKoordinaten: 65° 49′ N, 22° 39′ W
Mjóifjörður (Island)
Mjóifjörður
Breite 2 km
Länge 18 km
Zuflüsse Bessadalsá

Der Fjord liegt im Ísafjarðardjúp und trägt seinen Namen Schmaler Fjord zu Recht, er ist nur 2 km breit und reicht 18 km weit in das Land. Im Fjord lag die Insel Hrútey. Jetzt ist vom Westen der Eyasund mit einem Damm verschlossen, auf dem der Djúpvegur S61 verläuft. Von der Insel nach Osten wurde 2009[1] eine 127 m lange Brücke gebaut. Um den Fjord, in dem die meisten Höfe inzwischen verlassen sind, verläuft der Mjóafjarðarvegur T633. Er hat keinen festen Belag, ist knapp 38 km lang und war vor dem Brückenbau ein Teil des Djúpvegurs.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Brúaskrá - Brýr á þjóðvegum (febrúar 2016). Abgerufen am 11. August 2018 (isländisch).