Hauptmenü öffnen

Militärflugplatz Zutendaal

Flughafen in Belgien
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Dieser Artikel fehlen noch folgende wichtige Informationen:

Alles zur heutigen Situation, Ausstattung, Bedeutung. Vermutlich auch noch Weiteres zur Geschichte von 1945 bis heute.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Die Zutendaal Air Base ist ein Militärflugplatz der Belgischen Luftstreitkräfte in Genk, Belgien.

Zutendaal Air Base
Air Force Ensign of Belgium.svg
Militärflugplatz Zutendaal (Belgien)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code EBSL
Koordinaten

50° 57′ 0″ N, 5° 35′ 38″ OKoordinaten: 50° 57′ 0″ N, 5° 35′ 38″ O

95 m (312 ft) über MSL


Start- und Landebahn
24/06 2980 m × 45 m Asphalt

Zweiter WeltkriegBearbeiten

Im Jahr 1944 befand sich auf dem Flugplatz eine 1500 m lange Graspiste der United States Air Force. Diese war vom 15. Oktober 1944 bis 16. Juli 1945 in Betrieb und wurde mit dem Codenamen Y-29 bezeichnet.

Am 1. Januar 1945 fand über diesem Flughafen eine der letzten großen Luftschlachten des Zweiten Weltkriegs statt, als die Wehrmacht während der Operation Bodenplatte alliierte Flugplätze in Frankreich und Belgien angriff. Auf Höhe des Flugplatzes wurden die Einheiten der deutschen Luftwaffe in Kämpfe mit Formationen amerikanischer P-51 Mustangs und P-47 Thunderbolts verwickelt. Die deutsche Luftwaffe verlor etwa 24 Flugzeuge, während ein amerikanisches Flugzeug am Boden zerstört wurde. 20 Piloten kamen hierbei ums Leben.