Hauptmenü öffnen

Michael James „Mike“ Wyatt (* 12. September 1974 in Bristol)[1] ist ein ehemaliger englischer Fußballspieler. Wyatt bestritt Mitte der 1990er für Bristol City und die Bristol Rovers einige Partien in der Football League.

Mike Wyatt
Personalia
Name Michael James Wyatt
Geburtstag 12. September 1974
Geburtsort BristolEngland
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1995 Bristol City 13 (0)
1995–1996 Bristol Rovers 4 (0)
1996–1998 Bath City (6)
1998–2000 Gloucester City
2000–2001 Worcester City 31 (4)
2001 Bath City 10 (1)
2001–2003 Clevedon Town
2003– Yate Town
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

Wyatt war in seiner Heimatstadt als Trainee (dt. Auszubildender) bei Bristol City aktiv, als er dort 1993 einen Profivertrag erhielt. Seinem Debüt am 14. August 1993 gegen die Wolverhampton Wanderers in der zweitklassigen First Division folgten noch ein Dutzend weiterer Pflichtspieleinsätze im Saisonverlauf und Wyatt galt neben Matt Hewlett als hoffnungsvollstes Talent des Klubs. Nachdem er in der Spielzeit 1994/95 (die für den Klub mit dem Abstieg endete) nur noch zu einem Startelfeinsatz gekommen war, erhielt er am Saisonende keine Vertragsverlängerung.[2] Für die Saison 1995/96 schloss er sich überraschenderweise dem Stadtrivalen Bristol Rovers an. Nach einigen Einsätzen in den ersten Wochen gelang Wyatt auch bei dem Klub aus der drittklassigen Second Division nicht der Durchbruch und er verließ den Verein am Saisonende wieder.[3]

In der Folge hatte Wyatt verschiedene Angebote aus dem Non-League football, Bath City setzte sich im Werben um die Dienste Wyatts unter anderem gegen die Forest Green Rovers durch.[4] Bei Bath war der zumeist im rechten Mittelfeld eingesetzte Akteur in den nächsten beiden Spielzeiten Stammspieler, der Klub stieg allerdings 1997 aus der fünftklassigen Football Conference in die Southern League ab. Dort erhielt er 1998 nach 96 Pflichtspieleinsätzen (11 Tore)[5][6] vom neuen Trainer Paul Bodin keinen Vertrag mehr.[7]

Wyatt setzte seine Laufbahn in der Southern League bei Gloucester City fort, für die er in zwei Jahren 86 Pflichtspiele (11 Tore) bestritt und bei denen er auch für die Ausführung von Standards zuständig war.[8] Im Mai 2000 wurde er vom Ligakonkurrenten Worcester City abgeworben, dort bestritt er in der Saison 2000/01 31 Ligaspiele (4 Tore),[9] bevor er den Klub unmittelbar nach Beginn der Saison 2001/02 wieder verließ und kurzzeitig zu Bath City zurückkehrte. Bereits im Oktober 2001[10] wechselte er im Tausch für Mark Badman zu Clevedon Town in die Division One West der Southern League.[7] 2003 schloss er sich dem Ligakonkurrenten Yate Town an, mit dem er 2005 als Tabellenzweiter in die Premier Division aufstieg und den Gloucestershire Senior Cup gewann.[8] Seinen Lebensunterhalt verdiente Wyatt nach seiner Profilaufbahn als Grafikdesigner.[11]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. hugmansfootballers.com: Profile - Mike Wyatt, abgerufen am 2. Oktober 2017
  2. Barry J. Hugman (Hrsg.): The 1995-96 Official PFA Footballers' Factfile. Stanley Paul, London 1995, ISBN 0-09-180854-5, S. 241.
  3. Barry J. Hugman (Hrsg.): The 1996-97 Official PFA Footballers' Factfile. Queen Anne Press, Harpenden 1996, ISBN 1-85291-571-4, S. 268.
  4. tigerroar.co.uk: What The Papers Say - August 8th 1996, abgerufen am 2. Oktober 2017
  5. bathcityfc.com: Season 1996-97 (Memento vom 3. Oktober 2017 im Internet Archive), abgerufen am 2. Oktober 2017
  6. bathcityfc.com: Season 1997-98 (Memento vom 3. Oktober 2017 im Internet Archive), abgerufen am 2. Oktober 2017
  7. a b bathcityfc.com: Past Players - W (Memento vom 3. Oktober 2017 im Internet Archive), abgerufen am 2. Oktober 2017
  8. a b t-ender.co.uk: Mike Wyatt (Memento vom 20. Juli 2008 im Internet Archive), abgerufen am 2. Oktober 2017
  9. wcfcarchive.bravehost.com: Mike Wyatt Matches (Memento vom 17. März 2012 im Internet Archive), abgerufen am 2. Oktober 2017
  10. Steve Whitney: The Ultimate Book of Non-League Players 2002-03. Baltic Publications, 2002, ISBN 0-9544091-0-8, S. 485.
  11. westonsupermareafc.co.uk: www.SportyWest.com goes Live (17. Okt. 2006) (Memento vom 16. Dezember 2006 im Internet Archive), abgerufen am 2. Oktober 2017