Meteorstadion

Stadion in der Ukraine

Das Meteorstadion (ukrainisch Метеор (стадион)) gehört zum Sportkomplex Meteor, der zu den Nationalen Olympischen Zentren der Ukraine zählt. Es ist das Stadion des ukrainischen Zweitligisten Dnipro-2 Dnipropetrowsk und des Reserveteams von Dnipro Dnipropetrowsk. Von 2008 bis 2010 spielte dort auch der ehemalige Zweitligist Dnipro-75 Dnipropetrowsk. Es wurde 1966 erbaut und war vor der Eröffnung des Dniprostadions im Jahr 2008 das Heimatstadion von Dnipro Dnipropetrowsk.

Meteorstadion
Das Meteorstadion in Dnipro
Das Meteorstadion in Dnipro
Daten
Ort UkraineUkraine Dnipro, Ukraine
Koordinaten 48° 26′ 8″ N, 35° 0′ 20″ OKoordinaten: 48° 26′ 8″ N, 35° 0′ 20″ O
Eigentümer Juschmasch
Eröffnung 1966
Erstes Spiel Dnipro Dnipropetrowsk - Schinnik Jaroslawl 3:1
Renovierungen 2001
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 24.381 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)

GeschichteBearbeiten

Das Eröffnungsspiel fand am 30. August 1966 gegen Schinnik Jaroslawl statt, welches Dnipro Dnipropetrowsk 3:1 gewonnen hat.[1]

Am 15. Oktober 1981 kam es zu einem tragischen Unfall nach einem Spiel der Ersten Liga der Sowjetunion zwischen Dnipro Dnipropetrowsk und Spartak Moskau bei dem 11 Menschen bei einer Massenflucht verstarben.[2]

In der Saison der Premjer-Liha 2015/16 veranstaltet der Fußballverein Stal Dniprodserschynsk aus der Nachbarstadt Kamjanske teilweise seine Heimspiele im Stadion, da dessen eigenes Stadion lediglich 2900 Menschen aufnehmen kann.[3]

WeblinksBearbeiten

Commons: Meteorstadion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geschichtsabschnitt der offiziellen Vereinshomepage (eng., rus. und ukr.) Abgerufen am 22. August 2014
  2. Dmytr oMoskalenko: Geheimnis des Meteors. (rus.) Abgerufen am 22. August 2014 auf football.ua vom 25. Oktober 2011.
  3. Pressemitteilung auf der offiziellen Webseite des Vereins (Memento des Originals vom 21. Juli 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fcstal.com.ua, abgerufen am 17. Juli 2015