Hauptmenü öffnen

Der Medelpads Fotbollförbund (Fußballverband von Medelpad) ist ein regionaler Fußballverband in Schweden. Er ist einer der 24 Mitgliedsverbände des Svenska Fotbollförbundet. Er hat seinen Sitz in Sundsvall und organisiert den Fußballspielbetrieb in der ehemaligen Provinz Medelpad.[1] Der Verband besteht derzeit aus 46 Mitgliedern und wird durch Magdalena Wallgren geleitet.[2]

Medelpads Fotbollförbund

Norrbottens FF

Logo
Gründungsort Sundsvall
Vorsitzender Magdalena Wallgren
Verbandssitz Box 890
85124 Sundsvall
Homepage medelpad.svenskfotboll.se

Inhaltsverzeichnis

Mitgliedsvereine[2]Bearbeiten

  • Kovlands IF
  • Kubikenborgs IF
  • Ljunga IF
  • Ljustorps IF
  • Lucksta IF
  • Matfors IF
  • Medskogsbrons BK
  • Naggens IK
  • Nedansjö IK
  • Njurunda IK
  • Njurunda SK
  • Selånger FK
  • Selånger FKU
  • Sidsjö-Böle IF
  • Söders BK
  • Söråkers FF
  • Stockviks FF
  • Stöde IF
  • Sund IF
  • Sundsvall Norra FF
  • Sundsvalls DFF
  • Sundsvalls FF
  • Sundsvalls FK
  • Svartviks IF
  • Team Heffners FF
  • Torpshammars IF
  • Västra United FC
  • Viskans IF
  • Ånge IF
  • Östavalls IF

Ligabetrieb[2]Bearbeiten

HerrenBearbeiten

  • Division 4 – eine Liga
  • Division 5 – eine Liga
  • Division 6 – eine Liga

Daneben organisiert der Verband auch eine Nachwuchsliga und eine Alt-Herren-Liga.

DamenBearbeiten

  • Division 3 – eine Liga
  • Division 4 – eine Liga

Pokale[2]Bearbeiten

Der Verband organisiert verschiedene Pokalturniere:

  • Inomhusligan
  • Metso Cup
  • Kustvägen Cup
  • Norrporten Cup

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Medelpads Fotbollförbund (Schwedisch) Medelpads Fotbollförbund. Abgerufen im 2011-02-29.
  2. a b c d Kontaktuppgifter och tävlingar - Medelpads Fotbollförbund (Schwedisch) Svenska Fotbollförbundet. Archiviert vom Original am 12. Dezember 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/svenskfotboll.se Abgerufen am 29. Februar 2012.