Mecklenburger Kapellenweg

Pilgerpfad der acht alte Andachtsorte in der mecklenburgeischen Schweiz auf einer Länge von ca. 32 km miteinander verbindet

Der Mecklenburger Kapellenweg ist ein Pilgerpfad, der acht alte Andachtsorte aus dem 13. Jahrhundert in der Mecklenburgischen Schweiz auf einer Länge von ca. 32 km miteinander verbindet.

Logo Mecklenburger Kapellenweg

GeschichteBearbeiten

Anlässlich der 500-Jahrfeier zur Reformation im Jahr 2017 wurde die erste Station des Pilgerfades eingeweiht. Insgesamt sind acht Andachtsplätze entstanden, davon sieben unter freiem Himmel. Die meisten Kapellen wurden im Dreißigjährigen Krieg zerstört oder ab 1755 den wirtschaftlichen Interessen der Gutsbesitzer geopfert.

Die Andachtsorte wurden mit Hilfe bürgerschaftlichen Engagements der Anwohner, Spenden und Fördermitteln durch Feldsteinmauern und Sitzbänke wieder erlebbar gemacht. Die genauen Standorte der Kapellen wurden anhand der ältesten Dorf- und Flurkarten ermittelt. Auf jeweils sieben 2,20 Meter hohen Eichenholz-Kreuzen ist eine ovale Bronzeplatte der Künstlerin Kathrin Wetzel angebracht. Die Reliefs enthalten jeweils einen Bibelspruch, eine Frau als Seelenfigur des Platzes sowie eine inspirierende, an den Betrachter gerichtete Frage. Initiative und Konzept des Projekts stammen von Pastor i. R. Eckart Hübener. Die Orte sind zu Fuß, mit dem Fahrrad, Pferd oder Auto erreichbar.[1][2]

Anliegen des Projektes sind u. a. die Wiederentdeckung und Erlebbarkeit regionaler Geschichte sowie spirituelle Erfahrungen für den Pilger und Besucher zu ermöglichen. 2018 wurde das Projekt als eines von drei Preisträgern durch den ANDERE ZEITEN-Missionspreis und 2019 mit dem Seenplatte-Tourismuspreis ausgezeichnet.[3][4]

AndachtsorteBearbeiten

 
Bronzeplakette Andachtsort Hinrichshagen

Bilder der Andachtsorte und WegstreckeBearbeiten

 
Wüste Kirche Domherrenhagen

WeblinksBearbeiten

Commons: Mecklenburger Kapellenweg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jedermanns-Kirchen zum Verweilen Der Mecklenburger Kapellenweg. DW 27. März 2020
  2. KAPELLENWEG. Mecklenburg hat einen neuen Pilgerpfad. Nordkurier 12. September 2018
  3. Pilgerwege in MV Kapellenweg. Evangelische Kirche in Mecklenburg-Vorpommern
  4. Tourismuspreis. Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.