Hauptmenü öffnen

Mechanische Technologie ist ein Lehrfach an Technischen Hochschulen und umfasst die Verfahrenskunde (Umwandlung von Rohstoffen in Halb- und Fertigprodukte), Materialbearbeitung und die zugehörigen Prüfverfahren. Das Fachgebiet etablierte sich als eigenständige Disziplin etwa um 1810. Heute ist an Universitäten diese althergebrachte Disziplin zumeist durch das neuere Vorlesungsfach "Technologie der Werkstoffe" in einen größeren Zusammenhang eingebettet und besteht in dem neueren Vorlesungsfach inhaltlich fort.

Im engeren Sinn behandelt sie die Prozesse zur Bearbeitung, Umformung oder Verformung von Feststoffen und die Oberflächentechnik. Zu den Prüfverfahren zählen u. a.

Inhaltsverzeichnis

Gründer und bedeutende HochschullehrerBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • A. Kopecky, R. Schamschula: Mechanische Technologie. 4., neubearb. Aufl., Springer, Wien 1977, ISBN 3-211-81409-4
  • Paul Schimpke, Hermann Schropp, Rolf König: Technologie der Maschinenbaustoffe : Werkstoffkunde, Werkstoffprüfung, Werkstoffverarbeitung. 18., völlig neubearb. u. erw. Aufl., Hirzel, Stuttgart 1977, ISBN 3-7776-0312-0
  • Jürgen Ruge, Helmut Wohlfahrt: Technologie der Werkstoffe: Herstellung, Verarbeitung, Einsatz. 9., überarb. u. aktualis. Aufl., Springer Vieweg, Wiesbaden 2013, ISBN 978-3-658-01880-1
  • K.Kruse, D.Venschott: Eigenschaften und Einsatzpotentiale neuer Holzwerkstoffe im Bauwesen, Institut für mech. Technologie des Holzes, Hamburg 2001
  • Eckhart Blaß: VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen, Verlag Saur, Düsseldorf 1984

WeblinksBearbeiten