Max-Buchhauser-Garten

Park in Deutschland

Der Max-Buchhauser-Garten liegt in Regensburg an der Nordseite der Donau an der B 8 und stellt mit seinen Skulpturen eine Sehenswürdigkeit der Stadt dar.

Max-Buchhauser-Garten
Wappen Regensburg.svg
Park in Regensburg
Max-Buchhauser-Garten
Skulpturen an der Frankenstraße
Basisdaten
Ort Regensburg
Nutzung
Parkgestaltung Skulpturengarten
Technische Daten
Parkfläche 1 ha
Blick vom Europakanal aus

Max Buchhauser war Gärtner und Hobbybildhauer in Regensburg und Inhaber einer Gärtnerei. Ein Großteil seiner Gartenanlagen, einschließlich der Treibhäuser, musste dem Bau der Oberpfalzbrücke weichen. Was blieb, war ein Acker etwa in der Größe eines Fußballplatzes, der zwischen dem Europakanal und der Frankenstraße eingeengt liegt. Dieser Garten ist bekannt für seine bis zu drei Meter hohen und teilweise ebenso breiten grotesken Skulpturen entlang seiner Nord- und Südseite, die von der Straße und der Brücke, aber auch vom Kanal aus sichtbar sind.

Die Skulpturen sind eine bewusst chaotische Mischung aus den Stilen mehrerer Epochen. Von den Ägyptern, über die Griechen, die Römer, die nationalsozialistische Kunst bis hin zur naiven Bildhauerei: Alle Stilrichtungen und Kulturepochen sind vertreten.

LiteraturBearbeiten

  • Hans Lankes, Michael Spaan (Red.): Das Stadtbuch Regensburg erleben: Regensburger Leben von A–Z. 7. Aufl. Stadtbuch-Verlag Lankes & Spaan, Regensburg 2004, ISBN 3-930966-00-X, S. 35.

WeblinksBearbeiten

Commons: Max-Buchhauser-Garten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 49° 1′ 40,8″ N, 12° 5′ 23,9″ O