Hauptmenü öffnen

Misr El-Makasa

ägyptischer Fußballverein
(Weitergeleitet von Masr El-Makasa)

Misr El-Makasa Sporting Club (arabisch نادي مصر للمقاصة الرياضي, DMG Nādī Miṣr li-l-Muqāṣṣa ar-riyāḍī), auch als El-Makasa bekannt, ist ein ägyptischer Sportverein mit Sitz in al-Fayyūm, Ägypten. Der Verein ist vor allem für seine Profi-Fußballmannschaft bekannt, die derzeit in der ägyptischen Premier League spielt.

Misr El-Makasa
نادي مصر للمقاصة الرياضي
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Masr El-Makasa Sporting Club
Sitz al-Fayyūm
Gründung 1937
Präsident AgyptenÄgypten Mohamed Abdel Salam
Erste Mannschaft
Cheftrainer AgyptenÄgypten Talaat Youssef
Spielstätte Fayoum Stadium
Plätze 20.000
Liga Egyptian Premier League
2017/18 8. Platz
Heim
Auswärts

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Verein wurde im Jahre 1937 gegründet. Misr El-Makasa war früher unter dem Namen Hweidi Club bekannt.[1] Für kurze Zeit wurde es jedoch als El Fara'na (alias Die Pharaonen) bekannt. Schließlich erhielt der Verein seinen aktuellen Namen, als er einem neuen Hauptsponsor bekam. Nach einigen Versuchen stieg der Verein 2009/10 zum ersten Mal aus der zweiten Liga in der ägyptischen Premier League auf. Der Aufstieg konnte mit einem 2:0-Sieg gegen Wadi El Gedid FC auf dem Heimspielfeld erreicht werden.[2][3][4] Der Verein beendete die ägyptische Premier League Saison 2016/17 als Zweiter konnte sich damit das erste Mal für die CAF Champions League qualifizieren.[5] In der CAF Champions League 2018 schied es allerdings in der ersten Runde gegen Génération Foot aus dem Senegal aus.

ErfolgeBearbeiten

  • Ägyptischer Vizemeister: 2017

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Said, Tarek, "Masr Lel Makasa Profile". Egyptian Football.net.
  2. Maher, Hatem "MCSD join Smouha in Premier League". Filgoal, 2010-5-5. Retrieved on 5 May 2010.
  3. "Second Egyptian League 2009/2010". Goalzz. Retrieved on 27 June 2010.
  4. "Egypt 2009/10". RSSSF. Retrieved on 27 June 2010.
  5. Masr El Makasa - Historische Ligaplatzierungen. Abgerufen am 28. Februar 2019.