Martina Hofmann

Schweizer Sopranistin

Martina Hofmann (* 4. April 1975 in Biel) ist eine Schweizer Sopranistin.

LebenBearbeiten

Martina Hofmann studierte Gesang bei Jane Thorner Mengedoht an der Musikhochschule Zürich, wo sie mit dem Lehrdiplom und mit zwei Konzertdiplomen in den Bereichen Oper und Lied und Oratorium abschloss.

Sie besuchte danach das Schweizer Opernstudio in Biel und gewann Preise und Stipendien der Werner und Berti Alter-Stiftung und der Friedl Wald-Stiftung.[1] Meisterkurse führten sie zu Hildegund Lohmann-Becker, Jill Feldmann, Wolfgang Holzmair, Margherita Rinaldi, Marga Schiml und Bodil Gümoes.[2]

Ihr Repertoire erstreckt sich vom Frühbarock bis in die Moderne und findet den Schwerpunkt in den lyrischen Partien aus Oper und Oratorium sowie in der Lied-Interpretation. Martina Hofmann unterrichtet Gesang an der Kantonsschule Glattal sowie an der Jugendmusikschule Pfannenstiel (Meilen) und leitet das Vokalensemble Choropax in St. Gallen. Mit dem Kammerphilharmonie Winterthur trat sie bei Veranstaltungen in der Schweiz auf.

Sie lebt in Winterthur.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Basler Friedl-Wald-Stiftung unterstützt förderungsbedürftige und förderungswürdige Schweizer Theater- und Musikschaffende, die das 26. Altersjahr noch nicht vollendet haben
  2. Axel Schniederjürgen (Hrsg.): Kürschners Musiker-Handbuch 2006. 5. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2010, ISBN 978-3-11-095016-8 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).