Hauptmenü öffnen

Mariahütte ist ein Ortsteil von Braunshausen, Gemeinde Nonnweiler, im Kreis St. Wendel im Saarland.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Geschichte des Ortes ist untrennbar verbunden mit der Eisenverhüttung. Bereits im vorindustriellen Zeitalter entstanden mehrere Eisenhämmer in der Region (Kastel, Nonnweiler, Hubertushütte in Bierfeld). Günstige Voraussetzungen waren das Vorkommen von Eisenerz in Verbindung mit der Gewinnung der Holzkohle und der Nutzung von Wasserkraft. Das Hammerwerk in Mariahütte wurde um 1580 als „Eberswalder Hammer“ gegründet. Der Name Mariahütte taucht erst zu Beginn des 18. Jahrhunderts auf. Der im Volksmund genutzte Name Buss, ist auf eine Wüstung (eingegangene Siedlung) zurückzuführen, die im heutigen Gebiet des Werkes lag. Erwähnt wurde sie 1225 als Buzzhen (Bus, Buss, Bous).[1] Mitte des 19. Jh., als sich moderne Produktionsformen an günstigeren Industriestandorten durchsetzten (Dillinger, Völklinger, Burbacher, Halberger und Neunkircher Hütte), wurde die Eisenverhüttung aufgegeben und auf Gießereibetrieb umgestellt. Heute gehört das Werk zum Rüstungsunternehmen Diehl Defence Land Systems.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Evangelische Kirche

(vgl. Liste der Baudenkmäler in Nonnweiler)

  • Industrie-Kultur-Ensemble Mariahütte – 18. bis frühes 20. Jahrhundert – mit alter Fabrikhalle (Anf. 19. Jh.), Herrenhaus (1764) und Villa (1902).
  • Kapelle Mariä Unbefl. Empfängnis, erbaut 1836 über ovalem Grundriss, spätklassizistisch, mit Pilaster- und Blendarkadengliederung und geschweifter Haube mit Laterne. Vor der Kapelle ein gusseiserner Brunnen aus der Erbauungszeit.
  • Ev. Kirche, ansprechender Natursteinbau, erbaut 1956 nach Plänen von Baurat Heinrich Otto Vogel.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gemeinde- und Ortslexikon: 3. Lieferung Bous/Saar bis Dörrenbach, Hrsg. Statistisches Amt des Saarlandes, 1951, S. 11

Koordinaten: 49° 35′ N, 6° 59′ O